Latinum-Qualifikationen am Antonianum

Folgende Latinum-Qualifikationen können am Gymnasium Antonianum erworben werden:

1. Latein ab Klasse 6 (2. Fremdsprache):
1.1. Kleines Latinum: am Ende der Klasse 9, Abschluss mit der Note "ausreichend"
1.2. Latinum: am Ende von Klasse 10, Abschluss mit der Note "ausreichend"
1.3. Großes Latinum: nach zwei Kursen in der Kursstufe, Abschluss mit der Note "ausreichend"


2. Latein ab Klasse 7 (3. Fremdsprache; Fremdsprachenprofil)
2.1. Kleines Latinum: am Ende von Klasse 10, Abschluss mit der Note "ausreichend"
2.2. Latinum: am Ende von Klasse 11, Abschluss mit der Note "ausreichend"

3. Latein ab Klasse 10 (3. Fremdsprache in der Oberstufe)
3.1. Kleines Latinum: am Ende der Kursstufe, Abschluss mit der Note "ausreichend"
3.2. Latinum: am Ende der Kursstufe, aber mit schriftlicher und mündlicher Ergänzungsprüfung (s. dazu weiter unten) oder bei ausreichenden Leistungen Wahl von Latein als Prüfungsfach im Abitur.



Latinumsprüfung für Externe (Ergänzungsprüfung)

Das Gymnasium Antonianum Vechta ist seit Herbst 2006 damit beauftragt, die Latinumsprüfungen für Externe abzunehmen. Erworben werden können sowohl das Kleine Latinum als auch das Latinum.

 Interessenten melden sich bitte rechtzeitig zu den Prüfungsterminen im März oder Oktober eines jeden Jahres direkt bei der Schule an. Genauere Informationen finden sich, wenn Sie den folgenden Download-Bottom anklicken:    dhellblau



Folgende Unterlagen sind mit einzureichen:
1. tabellarischer Lebenslauf
2. Abiturzeugnis
3. Immatrikulationsbescheinigung der Hochschule/Universität
4. eine Übersicht über Art und Inhalte der Vorbereitung auf die Prüfung.

Anforderungen
1. für das Kleine Latinum:

Kenntnisse der Elementargrammatik, des Wortschatzes und der römischen Geschichte im angemessenen Umfang sowie Übersetzungsfähigkeit und Verständnis im Rahmen der Anfangslektüre (Autoren: Caesar und Nepos)

2. für das Latinum:

Kenntnisse der Elementargrammatik, des Wortschatzes, der römischen Philosophie, Literatur und der römischen Geschichte im angemessenen Umfang sowie Übersetzungsfähigkeit und Verständnis im Rahmen anspruchsvollerer Originallektüre (Autoren: Cicero, Sallust, Livius)

Prüfungsablauf für das Kleine Latinum und das Latinum
Die Prüfung besteht aus einer Übersetzungsklausur (lat./dt., 180 Minuten) und einer mündlichen Prüfung (wenn das Ergebnis der Klausur mindestens 01 Punkt beträgt) von 20 Minuten (Übersetzung/Interpretation (50%) und allgemeines Prüfungsgespräch (50%); die Vorbereitungszeit beträgt 30 Minuten. Die Endnote ergibt sich im Verhältnis 1:1 (Klausur: mündl. Prüfung).

Aktuell sind 74 Gäste und keine Mitglieder online