Schüler tauschen Schulbank gegen Chefsessel

 

  • mig1


Was macht ein Manager an der Spitze eines Unternehmens? Welche Entscheidungen muss er treffen, um das Unternehmen erfolgreich zu führen? Welche Informationen braucht er, um diese Entscheidungen treffen zu können? Mit diesen Fragen setzten sich vom 31. Januar bis zum 4. Februar 2011 insgesamt 19 Schülerinnen und Schüler aus dem Jahrgängen 11 und 12 des Gymnasiums Antonianum Vechta auseinander.
Der Wechsel vom Lernort Schule zum Lernort Betrieb wurde im Rahmen einer Projektwoche Wirtschaft möglich. Gemeinsam veranstalteten die AKADEMIE Schule & Wirtschaft im Bildungswerk der Niedersächsischen Wirtschaft gemeinnützige GmbH (BNW) in Oldenburg und der Arbeitgeberverband Oldenburg e. V. (AGV) das Unternehmensplanspiel Management Information Game (MIG). Einen realitätsnahen Rahmen lieferte als gastgebendes Unternehmen erneut die Oldenburgische Landesbank AG, Filiale Vechta (OLB). Für die finanzielle Basis des MIG-Planspiels sorgten der AGV, die OLB sowie weitere Sponsoren aus Vechta.
In dem fünftägigen Unternehmensplanspiel standen die Schüler als Vorstände der drei fiktiven Aktiengesellschaften "ElectroTec AG", "e-troniAG" und "Edelweis Productions AG" in der Elektronikbranche miteinander im Wettbewerb.
Am Donnerstag, den 3. Februar 2011, stellten die Schüler zusätzlich einer Jury aus Vertretern von Wirtschaft und Verwaltung aus der Region sowie ihren Eltern die als Einkäufer fungierten, im Sitzungssaal des Landkreises Vechta das Produkt, einen Schüler-Laptop, und ein darauf abgestimmtes Marketingkonzept im Rahmen von fiktiven Produktpräsentationen vor. Die Gäste zeigten sich sehr beeindruckt von der Kreativität und den Präsentationsfähigkeiten der jungen "Nachwuchsmanager". So hob Heinz Krieger von der OLB, das große Engagement der Schüler hervor. "Wir sind gerne Gastgeber des MIG-Planspiels. Denn der Erfolg zeigt, dass sich der erhebliche Aufwand voll und ganz lohnt", so Krieger am Ende der MIG-Woche. "Mit diesem Nachwuchs haben wir am Wirtschaftsstandort Südoldenburg gute Voraussetzungen für eine erfolgreiche Zukunft", begründete Krieger das Engagement des Gastgebers. Auch Kai Brakhage (Gymnasium Antonianum Vechta) als begleitende Lehrkraft war von seinen engagierten und leistungsstarken Schülern, die er einmal an einem ganz anderen Lernort erleben konnten, sehr beeindruckt.
Kai Brakhage

Aktuell sind 82 Gäste und keine Mitglieder online