Europaschule wird 15 Jahre alt - Europaschultag

Ja, das Gymnasium Antonianum darf sich in diesem Jahr zum 15. Mal Europaschule nennen. Nicht zuletzt aus diesem Grund fanden in diesem Schuljahr schon viele Aktionen statt die unterstreichen können, dass wir diesen Namen zurecht tragen. Neben den Schüleraustauschen mit diversen Jubiläen (siehe frühere Artikel) und auch dem Lehreraustausch mit dem Kollegium des Léhel-Vezer-Gimnazium Jászberény, der gerade erst zuende gegangen ist (siehe Startseite), findet am kommenden Mittwoch, dem 18.7.2012, der diesjährige Europaschultag statt. Dies geschieht in diesem Jahr deshalb erst im Juli, um unserem Jubiläumstag möglichst nahe zu kommen; denn auch der Europaschultitel wurde erst Ende Juli verliehen.

In Projektarbeit und dargebotenem Vortrag, mit Unterstützung des EIZ (Infostand in der Europahalle) und vieler motivierter KollegInnen werden die SchülerInnen der Jahrgangsstufen 5-10 diesen Tag mitgestalten. Die Jahrgänge 5-8 messen sich in diesem Jahr in ihren Kenntnissen um Geographie und Landeskunde. Jeweils zwei Klassen kämpfen in Expertenteams gegeneinander und die Sieger werden hier namentlich Erwähnung finden. Die Jahrgänge 9 und 10 werden sich ab 9:00 Uhr in der Aula des Gymnasium Antonianum versammeln. Hier werden sie einen Vortrag des Europaabgeordneten Matthias Groote zum Thema Energiepolitik hören und anschließend an einer Diskussionsrunde zur dargebotenen Thematik teilnehmen. Dies wurde im Politikunterricht in den letzten Wochen vorbereitet.

Wir sind stolz auf unseren Titel und besonders auf die vielen KollegInnen, SchülerInnen und Eltern, die durch ihr Engagement im Schüleraustausch, bei Aktionstagen, bei Wettbewerben zum Thema Europa und vielen anderen Dingen so viel dazu beitragen, Europa innerlich ein bißchen kleiner und näher, freundlicher und freundschaftlicher werden zu lassen in Zeiten so großer Europaskepsis. Wir feiern unser 15. Jubiläum mit großer Freude.

Aktuell sind 21 Gäste und keine Mitglieder online