Abitur-was dann letztmalig mit Dr. Hönemann

 

  • abi_was_dann
Nach der ersten Runde der jährlichen Infoveranstaltungen für den 11. Jahrgang, an der neben der PHWT, der Bundeswehr und der OLB erstmals auch die Universität Vechta teilnahm – jeweils mit ehemaligen Antonianern, kam es im zweiten Durchgang zu einem erneuten Highlight. Der Chefarzt der Abteilung für Anästhesie und Intensivmedizin am Vechtaer St.-Marienhospital, Dr. Christian Hönemann, fand in seinem letzten Auftritt am Antonianum vor seinem Wechsel nach Leer treffende Worte, um die Schülerinnen und Schüler zu einem Medizinstudium zu motivieren.

Dass er dabei auf eine große Resonanz stieß, zeigte sich an der Zahl der Schüler, die sein Angebot einer vertieften Beratung im kleineren Kreis nach der offiziellen Veranstaltung annahmen. Schulleiterin Inge Wenzel und OStR Kurt Reinemann, der die Veranstaltung moderierte, bedankten sich bei Dr. Hönemann für sein jahrelanges Engagement im Rahmen der Kooperation des Antonianums mit dem St. Marienhospital Vechta.

 Kurt Reinemann

Aktuell sind 97 Gäste und keine Mitglieder online