Luca (5Fa): Mein Zukunftstag beim Zoll in Lohne

  • Luca
Ich war am Zukunftstag, den 28.04.2016, beim Zoll in Lohne. Dort angekommen ging es um 08.00 Uhr los. Wir waren 6 Schüler und durften zuerst eine Erkundungstour im Gebäude des Zollamtes machen. Danach konnten wir Übungspistolen ausprobieren. Jetzt ging es in die Garage. Dort haben sie drei Streifenwagen (ein Auto und zwei Transporter), zwei Ziviltransporter und ein paar Zivilwagen. Insgesamt sind es  12 Fahrzeuge.

Ebenfalls in der Garage sollten wir mit Pfefferspray auf Poster eines Menschen zielen. Natürlich war nur Wasser im Pfefferspray, damit sich niemand verletzt.

Wir machten auch ein wenig Boxen in Kampfausrüstung. Durch diese kitzelte es nur, wenn man getroffen wurde, tat aber nicht weh.

Danach durchsuchten wir das Auto im Hintergrund des Fotos mit mir in Kampfausrüstung.  Wird entdeckten gefälschte Pässe, eine Pistole und kleine Tütchen mit Betäubungsmitten, wie z. B. Heroin (dies war aber durch Mehl ersetzt worden).

Anschließend funkten wir unsere Namen mit dem Funkalphabet durch Funkgeräte. Nun suchten wir nur anhand der uns gegebenen Personenbeschreibung in Gruppen nach der Person im Gebäude des Zollamtes.

Im Eingangsbereich des Zollamtes steht eine Vitrine mit Ware, die beschlagnahmt wurde.

Zum Abschluss wurden wir mit einem Zollstreifenwagen nach Hause gebracht.

 

Infos über die Ausbildung beim Zoll

Der Zoll bietet 2 verschiedene Laufbahnen an. Zum einen den Mittleren Dienst und zum anderen den Gehobenen Dienst. Die Ausbildung im Mittleren Dienst dauert zwei Jahre. Voraussetzungen für eine Einstellung sind unter anderem mindestens ein Realschulabschluss, das deutsche Sportabzeichen in Bronze und man darf keine Vorstrafen haben.

Die Ausbildung im Gehobenen Dienst ist ein Duales Studium. Darum ist hier die Voraussetzung, dass man die Fachhochschulreife hat.

Beim Zoll gibt es bestimmte Sachgebiete, die in A-F unterteilt sind. Das Sachgebiet E ist z. B. für die Bekämpfung der Schwarzarbeit zuständig. Der Zoll gehört zum Bundesministerium der Finanzen.

Ein Bericht von Luca Eilers, Klasse 5Fa

 

Aktuell sind 61 Gäste und keine Mitglieder online