Studien- und Berufswahl am Gymnasium Antonianum Vechta

Auch am Gymnasium spielt die Studien- und Berufsorientierung eine zunehmend größere Rolle. So sollen sich die Schüler im Rahmen des Unterrichts in Politik-Wirtschaft und außercurricular schon frühzeitig Gedanken über mögliche Wege der Studien- und Berufswahl machen. Das Antonianum trägt dieser Herausforderung in Anlehnung an das Kerncurriculum mit einem Gesamtkonzept Rechnung. Darin hat auch eine enge Zusammenarbeit mit der Bundesagentur für Arbeit, Universitäten und Hochschulen (vor allem Osnabrück) sowie den Partnern im Rahmen der Kooperationen Schule-Wirtschaft einen hohen Stellenwert.

 Von Klasse 9 – 12 hält das Antonianum folgende Angebote vor:

Klasse 5-9

Zukunftstag

Klasse 9

Betriebspraktikum (2 Wochen)

Besuch des BIZ

Klasse 10

„Arbeiten in Europa“, „Arbeit und Strukturwandel“ (curriculare Anbindung, Möglichkeiten zur Durchführung von Projekten)

Unterrichtseinheiten in Kooperation mit der OLB

Klasse 11

Studien- und Berufswahlorientierung für alle Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs durch einen Berater für akademische Berufe der BA

Bewerbertraining „Jump“ in Zusammenarbeit mit der BA und der Volksbank Vechta, durchgeführt von UP Consulting  

Neu ab Schuljahr 2015/16: Maßnahme „Reflexion der Studien- und Ausbildungsmöglichkeiten nach der SEK. II“, durchgeführt vom Caritas-Sozialwerk Vechta im Auftrag der Koordinierungsstelle Berufsorientierung des Niedersächsischen Kultusministeriums

Hochschulinformationstag Uni und Hochschule Osnabrück

Messen: „Einstieg“ Hamburg und „Vocatium“ Oldenburg

Geva-Test

MIG (Management Information Game in Kooperation mit der OLB)

Klasse 12

Besuch von Hochschulinformationstagen - kursweise bzw. individuell auf Anregung der Materialien und Plakate im Infobereich im Deutschlandhaus

Kurt Reinemann, OStR
Koordination Studien- und Berufswahl
in Zusammenarbeit mit OStR Kai Brakhage und OStR Ulrich Klövekorn

Stand: Juli 2015

Berufs- und Studienorientierung: Gelungene Veranstaltung für den 11. Jahrgang

 

  • kobo
Zum zweiten Mal bot das Antonianum ein dreitägiges Angebot zur Berufs- und Studienorientierung im Rahmen des von der Koordinierungsstelle für Berufsorientierung im  Niedersächsischen Kultusministerium (KOBO) getragenen Programms an. Auch diesmal wurde das Modul „Reflexion der Studien- und Ausbildungsmöglichkeiten nach der SEK II“ umgesetzt; den Zuschlag durch das Kultusministerium erhielt das Paderborner Büro für berufliche Strategien. Tobias Forth, Geschäftsführer des Büros, übernahm persönlich die Planung und Leitung in Absprache mit OStR Kurt Reinemann vom Antonianum.

Abitur-was dann letztmalig mit Dr. Hönemann

 

  • abi_was_dann
Nach der ersten Runde der jährlichen Infoveranstaltungen für den 11. Jahrgang, an der neben der PHWT, der Bundeswehr und der OLB erstmals auch die Universität Vechta teilnahm – jeweils mit ehemaligen Antonianern, kam es im zweiten Durchgang zu einem erneuten Highlight. Der Chefarzt der Abteilung für Anästhesie und Intensivmedizin am Vechtaer St.-Marienhospital, Dr. Christian Hönemann, fand in seinem letzten Auftritt am Antonianum vor seinem Wechsel nach Leer treffende Worte, um die Schülerinnen und Schüler zu einem Medizinstudium zu motivieren.

Danas Zukunftstag in den Fachkliniken St. Marien

 

  • dana

Dana Schlömer, Kl. 5Fa: Zukunftstag am 28. April 2016 in den Fachkliniken St. Marien St. Vitus GmbH in Neuenkirchen-Vörden

Mein Zukunftstag begann für mich um 8.00 Uhr in der Verwaltung der Fachklinik. In der Finanzbuchhaltung beschäftigte ich mich zuerst mit der Kassenbuchführung und gab verschiedene Belege in das Buchführungsprogramm ein.

Luca (5Fa): Mein Zukunftstag beim Zoll in Lohne

  • Luca
Ich war am Zukunftstag, den 28.04.2016, beim Zoll in Lohne. Dort angekommen ging es um 08.00 Uhr los. Wir waren 6 Schüler und durften zuerst eine Erkundungstour im Gebäude des Zollamtes machen. Danach konnten wir Übungspistolen ausprobieren. Jetzt ging es in die Garage. Dort haben sie drei Streifenwagen (ein Auto und zwei Transporter), zwei Ziviltransporter und ein paar Zivilwagen. Insgesamt sind es  12 Fahrzeuge.

Antonianer besuchen Einstieg-Messe

 

Im Rahmen der Studien- und Berufswahlorientierung hat die „Einstieg-Messe“ in Hamburg seit Jahren einen festen Platz. So fuhr auch in diesem Jahr eine Gruppe von Elftklässlern zur Hamburg-Messe, um sich bei einer Vielzahl von Ausstellern über Studiengänge und Berufsausbildung zu informieren. Begleitet wurden sie von Frau Tiemann und Herrn Reinemann.

Aktuell sind 39 Gäste und keine Mitglieder online