Spitzenleistungen beim Sportfest 2013

  • sportfest01
Unglaublich, aber wahr: Nach den Wetterkapriolen der letzten Wochen und Monate lachte am 28.5. pünktlich zu unserem Sportfest für die Jahrgangsstufen 5 und 6 die Sonne. Bei echtem Kaiserwetter erlebten wir einen tollen Wettkampftag mit vielen außergewöhnlichen Ergebnissen und spannenden Entscheidungen. Das gilt besonders für die abschließenden Staffelwettkämpfe der Klassen gegeneinander, hier wurden die Platzierungen teilweise erst auf der Ziellinie entschieden (s. Foto). Wir gratulieren allen Teilnehmern zu ihren persönlichen Erfolgen!

 Viele Bilder und Impressionen finden Sie in unserer Bildergalerie. Bitte klicken Sie auf diesen Link.

Antonianer engagieren sich für krebskranke Kinder

  • famila_2
Besonderes Engagement bewiesen vor Kurzem Schülerinnen und Schüler des Antonianum unter der Leitung von Frau Weigel. In einer gemeinsamen Aktion mit dem Famila-Centers verkauften sie Lose zugunsten des Vereins „Hilfe für krebskranke Kinder, Vechta“. Das Ergebnis war die stolze Summe von 1060 €.

 

Artikel von Christian Rolke (Rundschau am Mittwoch vom 15.5.2013 )

Verlosung brachte 1060 € 

Famila und GAV-Schüler verkauften Lose für einen guten Zweck 

Vechta. Zwei Tage waren für die Verlosungsaktion im Famila-Center in Vechta angesetzt. Doch die Schüler des Gymnasium Antonianum aus Vechta brachten die 1.000 Lose so engagiert an die Frau und den Mann, dass sie bereits am ersten Tag, dem vergangenen Freitag vergriffen waren. Vom jugendlichen Eifer profitiert hat der Verein „Hilfe für krebskranke Kinder, Vechta“. Dessen Vertretern Renate und Robert Siedenbiedel, Manuela Bröring und Liesel Greve konnten Center-Leiter Hans-Gerd Eilermann und stellvertretend für ihre Schülerkollegen, Alexandra Lübbehusen und Mustafa Ciftci, jetzt eine Spende in Höhe von 1.060 Euro übergeben. Jedes Los gewann bei dieser Aktion. Wer nicht das Glück hatte, ein Fahrrad, eine Playstation, ein Kettcar, einen riesigen Plüscheisbären oder einen der vielen anderen Sachpreise zu gewinnen, erhielt zumindest eine Rose. Alle Preise waren vom Vechtaer Famila-Center gestiftet worden, sodass der Verkaufserlös in voller Höhe an den Verein weitergegeben werden konnte. Die Lose kosteten 1 Euro pro Stück. Da manche Käufer etwas mehr gaben, ergab sich die etwas höhere Spendensumme.

25-jähriges Dienstjubiläum von Susanne Bastians

  • bastians_25-jaehrigesDJ
Susanne Bastians feierte im Kreise des Kollegiums ihr 25jähriges Dienstjubiläum. Der Schulleiter, Herr Rörsch, informierte zunächst über die biografischen Stationen. Nach einem Studium an der Musikhochschule Lübeck in den Fächern Musik und Latein begann der Unterrichtsstart an Gymnasien in Ratzeburg und Kiel, bevor Susanne Bastians 1993 an die Liebfrauenschule nach Vechta kam. Zum August 2005 wechselte sie zum Gymnasium Antonianum Neben dem routinemäßigen, „normalen“ Unterricht unterstützte sie aufgrund ihrer musikalischen Interessen und Fertigkeiten an verschiedensten Stellen musische Veranstaltungen der Schule. Aufgrund ihrer fachlichen Kompetenz und ihrer stets freundlichen und fröhlichen Art ist Susanne Bastians schon lange unverzichtbarer Bestandteil unserer Schule – wir gratulieren!      

Christian Wendel

 

Patchwork-AG stellt ihre Werke vor

  • patchwork2

Zur Zeit werden die Arbeiten der Patchwork-AG in der Buchhandlung Vatterrodt ausgestellt. Die Schüler und Schülerinnen im Alter von 12 bis 13 Jahren haben 2012 am Patch-Kids-Wettbewerb der Patchwork Gilde Deutschland zum Thema "Fachwerkhäuser" mit Erfolg teilgenommem. Neben den 2., 3. und 4. Plätzen belegten sie weitere drei Plätze unter den Top Ten. Die Ausstellung ist noch bis zum 23. Mai 2013 zu sehen.

Tennis-Mädchen des Antonianum sind weiter!

  • tennis2013

Jugend trainiert für Olympia 2013 – Tennis WK3 Mädchen

Kreisentscheid GAV Vechta – Gymnasium Lohne: „Knapper geht´s nicht!“

Enger hätte die Entscheidung nicht ausfallen können: Bei gleicher Anzahl gewonnener Matches und einzelner Spiele haben sich die Mädchen den Gymnasium Antonianum Vechta gegen das Gymnasium Lohne für den Bezirksentscheid qualifiziert, da sie das entscheidende zweite Doppel gewonnen haben.

Die glücklichen Siegerinnen im doppelten Sinn:

Von links: Milena Stallmann (9Fc), Aylin Kamenica (6Fa), Hanna Fangmann (7BL), Marie‑Charlot Lonnemann (9Fa) und Julia Niehaus (7La).

Aufführung des Theaterstückes „Fremd“

fremd

 

 

Am kommenden Mittwoch (24. April, 18.00 Uhr) lädt die Projekttheatergruppe des Gymnasium Carolinum Osnabrück in die Aula des GAV ein. Die jungen Darsteller haben ein Jahr an der Erstellung und Aufführung ihres Stückes „Fremd“ gearbeitet und dieses bereits mehrfach erfolgreich in Osnabrück aufgeführt.

Thematisiert werden verschiedene Ausprägungen von Fremdenfeindlichkeit und Intoleranz, welche die 24 Darsteller nicht nur schauspielerisch eindrucksvoll vermitteln, sondern auch durch einige selbst komponierte Songs.

Der Eintritt beträgt für Schüler 2 Euro, für Erwachsene 3 Euro.

Seminarfach „Sport im Wandel der Zeit“ schaut hinter die Kulissen der Artland-Dragons

 

  • dragons1

Am 16. März 2013 besuchten die Schülerinnen und Schüler des Seminarfachs „Sport im Wandel der Zeit“ (Jahrgang 12) unter Leitung von Herrn Dr. Dörfler ein Heimspiel der Artland-Dragons der 1. Basketball Bundesliga aus Quakenbrück gegen die Telekom Baskets aus Bonn. Lange vor dem Spiel nahm sich Herr Bruss (Artland Dragons) die Zeit zum exklusiven Rundgang durch die öffentlichen, aber auch nicht-öffentlichen Bereiche der Artland-Arena und stand für sämtliche Rückfragen zur Verfügung. Insbesondere die nicht-öffentlichen Bereiche, welche ansonsten vermutlich nur wenige Außenstehende zu Gesicht bekommen, sorgten für reges Interesse seitens der Besuchenden. Das diesbezügliche Highlight war hierbei sicherlich die wenige Sekunden zuvor von den Dragons-Spielern verlassene Umkleidekabine als Herzstück des Trainingszentrums der Drachen im benachbarten Dragons Center. Doch auch die anderen Stationen der Führung, wie z.B. Reha- und Massageraum, Trainingshalle, Kraftraum, Presseraum, Technik der Artland-Arena etc. lieferten interessante Eindrücke sowie Zeit für Rückfragen, denen sich Herr Bruss eifrig stellte.

Gekrönt wurde diese Führung vom anschließenden Spiel, welches über die gesamte Spieldauer von den Dragons dominiert und letztlich mit 109 : 75 gewonnen wurde. Mit der Exkursion zu den Artland-Dragons geht das zweijährige Seminarfach zu Ende und fand sicherlich einen seiner Höhepunkte. Herr Dr. Dörfler bedankt sich in diesem Rahmen nochmals bei den Verantwortlichen der Artland Dragons und wünscht allen Schülerinnen und Schülern des Jahrgangs 12 viel Kraft und Erfolg für die anstehenden Abiturprüfungen.“

Rückaustausch hat begonnen - Französische Austauschschüler gesund in Vechta angekommen

 

  • frankreich_0313

Seit Mittwochabend hat das Gymnasium Antonianum, Europaschule, wieder Besuch aus dem europäischen Ausland. Am frühen Abend trafen die 27 französischen Gäste gutgelaunt ein und wurden auf sehr nette Weise von den betreuenden LehrerInnen, dem Schulleiter Herrn Peter Rörsch, SchülerInnen und Eltern aufs Wärmste in der Mensa der Schule in Empfang genommen.

Am Donnerstag wurde den Gästen zunächst der Imagefilm der Schule in der Aula präsentiert, anschließend begrüßte Frau Wenzel in Vertretung des Schulleiters die Gäste unter den Klängen der Marseillaise im Lehrerzimmer, wo sie sich traditionell ins Gästebuch der Schule eintrugen. Herr Hoell übersetzte dankenswerterweise die Grußworte der Schulleitung und die französischen Schüler bedankten sich in deutscher Sprache für den Empfang und die Gastfreundschaft ihrer deutschen „corres“ und deren Betreuer, Frau Kamme, Frau Thole, Herrn Zurborg und allen weiteren am Austausch Beteiligten.

Ein Empfang beim Bürgermeister stand für die Gäste am Donnerstagvormittag ebenso auf dem Programm (s. Foto), wie weitere interessante Programmpunkte im Laufe der nächsten Woche.

So werden die Franzosen neben einem Ausflug nach Münster mit Besichtigung von Stadt- und Picassomuseum auch eine Kletterhalle besuchen. Ebenso werden Projektarbeit, die Teilnahme an DELF-Kursen und Unterricht, eine Fahrt zur Meyer-Werft nach Papenburg, eine in kleinerem Rahmen in der Mensa durchgeführte Europaparty mit Beteiligung von Seminarfächern und fungafop-blue unter der Leitung von Frau Humphreys und viele weitere von den gastgebenden SchülerInnen, KollegInnen und ihren Eltern organisierte Aktivitäten die Zeit für die Gäste hier in Vechta sicherlich nicht langweilig werden lassen. Wir wünschen unseren Gästen bei ihrem nunmehr 21. Rückaustausch hier in Vechta eine schöne und abwechslungsreiche Zeit.

(Heike Droste)

Spieleerfinder in der Klasse 5BL

  • spieleerfinder
Einige Schülerinnen und Schüler der Klasse 5BL haben kürzlich eigenständig Gesellschaftsspiele erfunden. Und das kam so: Herr Eilers, unser Klassenlehrer, hat uns im Deutschunterricht einige Arbeitsblätter zum Thema „Vorgangsbeschreibung“ gegeben. Auf einem dieser Zettel stand, dass wir ein eigenes Spiel erfinden sollten. Herr Eilers gab es uns als freiwillige Hausaufgabe auf. Er meinte noch dazu: „Wer das beste Spiel erfindet, der bekommt einen schönen Preis von mir!“ Einige machten sich sofort an die Arbeit ein Spiel zu erfinden. Die Spiele die dabei entstanden sind, sind wirklich toll geworden. Hier habe ich euch ein Spiel mitgebracht:

Antonia Böske hat für ihr Spiel „Olympiade der Tiere“ den 1. Preis gewonnen und durfte sich an einem schönen Buch erfreuen. Den 2. Platz teilten sich Anna Riesenbeck und Sude Sentürk. Auch sie wurden mit einem Buch belohnt.

 

Aktuell sind 138 Gäste und keine Mitglieder online