Schülerzeitungredaktion des GAVver besichtigt die OV

  • gavverov
Interessante Eindrücke gewannen die Schülerinnen der Schülerzeitungsredaktion des GAVver in den Wänden der Redaktion der Oldenburgischen Volkszeitung (OV) in Vechta. Redakteur Volker Kläne (ehem. ebenfalls Schüler des GAVs) nahm sich viel Zeit für die neugierigen Blicke und Fragen der Nachwuchsredakteure und ließ daran teilhaben, wie ein Zeitungsartikel von einer ersten Idee, über telefonische Rückfragen bis hin zur digitalen Formatierung schrittweise entsteht. Ferner lieferten Einblicke in z.B. das Archiv der Zeitung, den „Newsdesk“ und den Redaktionsraum bleibende Erinnerungen für die jungen Redakteure. Ein großer Dank gilt noch einmal Herrn Kläne für die freundliche und interessante Gestaltung der Führung.

Dr. Tobias Dörfler

 

Antonianer unterstützen HelpAge-Aktion

  • helpage2013

HelpAge Deutschland, eine Hilfsorganisation mit Sitz in Osnabrück, und das Gymnasium Antonianum in Vechta führen im Juni die Aktion „Schüler helfen Senioren“ durch, für die der Bürgermeister der Stadt Vechta, Herr Gels, die Schirmherrschaft übernommen hat. 

Ziel der Aktion ist es, Unterstützung für hilfsbedürftige, alte Menschen in Afrika zu mobilisieren und gleichzeitig Senioren in Vechta zu helfen. Aber auch die Sensibilisierung der Schülerinnen und Schüler für die Situation alter Menschen in Deutschland und in den Entwicklungsländern ist ein wichtiger Aspekt dieses Projektes. An einem sozialen Aktionstag am 17.6.2013 werden deshalb die Schülerinnen und Schüler der Klassen 8La und 8 Fa des Antonianum alte Menschen in Altersheimen oder zu Hause besuchen, sie im Haushalt oder beim Einkauf unterstützen, mit ihnen Spazieren gehen oder ihnen einfach Gesellschaft leisten. Für diesen Arbeitseinsatz sollen die Kinder und Jugendlichen ein „Entgelt“ erhalten, das entweder von den Senioren selbst gezahlt oder von Sponsoren aufgebracht wird. Mit dem Geld, das so zusammenkommt, werden Projekte für alte Menschen in Afrika unterstützt, die sich dort aufopferungsvoll um die Aids-Waisen kümmern. 

Voller Einsatz auch beim Sportfest der Klassen 7/8!

  • sportfest00
Das Wetter war nicht ganz so gut wie am Vortage, es blieb aber entgegen der Aussagen des "Regenradars" trocken. Außerdem war die Gefahr des Sonnenbrandes heute relativ gering. Auf sehr hohem Niveau befanden sich aber die Leistungen unserer Schülerinnen und Schülerim Leichtathletik-Mehrkampf und beim Schwimmen. Auch hier wurde in verschiedenen Disziplinen viele persönliche Rekorde und einige Schulrekorde gebrochen. Besonders erwähnenswert ist die überragende Serie der Klasse 8 Fl. Zum 4. Mal nacheinander konnten sie dank einer hervorragenden Teamleisitung mit erheblichem Vorsprung den Staffelwettbewerb gewinnen!

Wir gratulieren zu dieser und den vielen persönlichen Erfolgen und bedanken uns bei allen Helfern/innen.

Viele weitere Fotos finden Siie unter Aktuelles/Bildergalerie!

 

Die Tennis-Mädchen vom Antonianum qualifizieren sich für das Landesfinale!

  • 2013tennis_bezirksentscheid

Jugend trainiert für Olympia 2013 – Tennis WK3 Mädchen

 

Wie im letzten Jahr traten nur drei Teams zum Bezirksfinale an, sodass in einer Dreiergruppe jede Mannschaft gegen jede spielte. Dabei gewannen die Mädchen vom GAV beide Begegnungen gegen die Gymnasien aus Papenburg und Emlichheim und qualifizierten sich damit für das Landesfinale in Hannover.

Auf dem Bild: Von links: Marie‑Charlot Lonnemann (9Fa), Julia Niehaus (7La), Hanna Fangmann (7BL), Marie Tapken (6Lb), Milena Stallmann (9Fc), Aylin Kamenica (6Fa) und Frau Schneider. Das zweite Foto zeigt Marie-Charlot und Marie beim Abziehen des Platzes.

Spitzenleistungen beim Sportfest 2013

  • sportfest01
Unglaublich, aber wahr: Nach den Wetterkapriolen der letzten Wochen und Monate lachte am 28.5. pünktlich zu unserem Sportfest für die Jahrgangsstufen 5 und 6 die Sonne. Bei echtem Kaiserwetter erlebten wir einen tollen Wettkampftag mit vielen außergewöhnlichen Ergebnissen und spannenden Entscheidungen. Das gilt besonders für die abschließenden Staffelwettkämpfe der Klassen gegeneinander, hier wurden die Platzierungen teilweise erst auf der Ziellinie entschieden (s. Foto). Wir gratulieren allen Teilnehmern zu ihren persönlichen Erfolgen!

 Viele Bilder und Impressionen finden Sie in unserer Bildergalerie. Bitte klicken Sie auf diesen Link.

Antonianer engagieren sich für krebskranke Kinder

  • famila_2
Besonderes Engagement bewiesen vor Kurzem Schülerinnen und Schüler des Antonianum unter der Leitung von Frau Weigel. In einer gemeinsamen Aktion mit dem Famila-Centers verkauften sie Lose zugunsten des Vereins „Hilfe für krebskranke Kinder, Vechta“. Das Ergebnis war die stolze Summe von 1060 €.

 

Artikel von Christian Rolke (Rundschau am Mittwoch vom 15.5.2013 )

Verlosung brachte 1060 € 

Famila und GAV-Schüler verkauften Lose für einen guten Zweck 

Vechta. Zwei Tage waren für die Verlosungsaktion im Famila-Center in Vechta angesetzt. Doch die Schüler des Gymnasium Antonianum aus Vechta brachten die 1.000 Lose so engagiert an die Frau und den Mann, dass sie bereits am ersten Tag, dem vergangenen Freitag vergriffen waren. Vom jugendlichen Eifer profitiert hat der Verein „Hilfe für krebskranke Kinder, Vechta“. Dessen Vertretern Renate und Robert Siedenbiedel, Manuela Bröring und Liesel Greve konnten Center-Leiter Hans-Gerd Eilermann und stellvertretend für ihre Schülerkollegen, Alexandra Lübbehusen und Mustafa Ciftci, jetzt eine Spende in Höhe von 1.060 Euro übergeben. Jedes Los gewann bei dieser Aktion. Wer nicht das Glück hatte, ein Fahrrad, eine Playstation, ein Kettcar, einen riesigen Plüscheisbären oder einen der vielen anderen Sachpreise zu gewinnen, erhielt zumindest eine Rose. Alle Preise waren vom Vechtaer Famila-Center gestiftet worden, sodass der Verkaufserlös in voller Höhe an den Verein weitergegeben werden konnte. Die Lose kosteten 1 Euro pro Stück. Da manche Käufer etwas mehr gaben, ergab sich die etwas höhere Spendensumme.

25-jähriges Dienstjubiläum von Susanne Bastians

  • bastians_25-jaehrigesDJ
Susanne Bastians feierte im Kreise des Kollegiums ihr 25jähriges Dienstjubiläum. Der Schulleiter, Herr Rörsch, informierte zunächst über die biografischen Stationen. Nach einem Studium an der Musikhochschule Lübeck in den Fächern Musik und Latein begann der Unterrichtsstart an Gymnasien in Ratzeburg und Kiel, bevor Susanne Bastians 1993 an die Liebfrauenschule nach Vechta kam. Zum August 2005 wechselte sie zum Gymnasium Antonianum Neben dem routinemäßigen, „normalen“ Unterricht unterstützte sie aufgrund ihrer musikalischen Interessen und Fertigkeiten an verschiedensten Stellen musische Veranstaltungen der Schule. Aufgrund ihrer fachlichen Kompetenz und ihrer stets freundlichen und fröhlichen Art ist Susanne Bastians schon lange unverzichtbarer Bestandteil unserer Schule – wir gratulieren!      

Christian Wendel

 

Patchwork-AG stellt ihre Werke vor

  • patchwork2

Zur Zeit werden die Arbeiten der Patchwork-AG in der Buchhandlung Vatterrodt ausgestellt. Die Schüler und Schülerinnen im Alter von 12 bis 13 Jahren haben 2012 am Patch-Kids-Wettbewerb der Patchwork Gilde Deutschland zum Thema "Fachwerkhäuser" mit Erfolg teilgenommem. Neben den 2., 3. und 4. Plätzen belegten sie weitere drei Plätze unter den Top Ten. Die Ausstellung ist noch bis zum 23. Mai 2013 zu sehen.

Tennis-Mädchen des Antonianum sind weiter!

  • tennis2013

Jugend trainiert für Olympia 2013 – Tennis WK3 Mädchen

Kreisentscheid GAV Vechta – Gymnasium Lohne: „Knapper geht´s nicht!“

Enger hätte die Entscheidung nicht ausfallen können: Bei gleicher Anzahl gewonnener Matches und einzelner Spiele haben sich die Mädchen den Gymnasium Antonianum Vechta gegen das Gymnasium Lohne für den Bezirksentscheid qualifiziert, da sie das entscheidende zweite Doppel gewonnen haben.

Die glücklichen Siegerinnen im doppelten Sinn:

Von links: Milena Stallmann (9Fc), Aylin Kamenica (6Fa), Hanna Fangmann (7BL), Marie‑Charlot Lonnemann (9Fa) und Julia Niehaus (7La).

Aufführung des Theaterstückes „Fremd“

fremd

 

 

Am kommenden Mittwoch (24. April, 18.00 Uhr) lädt die Projekttheatergruppe des Gymnasium Carolinum Osnabrück in die Aula des GAV ein. Die jungen Darsteller haben ein Jahr an der Erstellung und Aufführung ihres Stückes „Fremd“ gearbeitet und dieses bereits mehrfach erfolgreich in Osnabrück aufgeführt.

Thematisiert werden verschiedene Ausprägungen von Fremdenfeindlichkeit und Intoleranz, welche die 24 Darsteller nicht nur schauspielerisch eindrucksvoll vermitteln, sondern auch durch einige selbst komponierte Songs.

Der Eintritt beträgt für Schüler 2 Euro, für Erwachsene 3 Euro.

Aktuell sind 15 Gäste und keine Mitglieder online