Hans-Jürgen Feldhaus begeistert Antonianer

  • Lesung1x
  • Lesung2x
Am Vormittag des 28. Januars 2019 kamen die Fünft- und Sechstklässler des Antonianums in den Genuss einer ganz besonderen Vorlesestunde. Der Autor und Illustrator Hans-Jürgen Feldhaus las mitreißend aus seinem Comic-Roman „ECHT abgefahren“ vor.

Die Schülerinnen und Schüler erfuhren einiges aus dem Leben des Ich-Erzählers Jan Hensen, der Reisetagebuch führt und sich auch an die Zeit vor den Sommerferien erinnert. Diese Erinnerungen sammelt er samt kleiner Zeichnungen in einem Notizbuch. Vor allem die Erlebnisse mit Jans Erzfeind Hendrik Lehmann, der zu Jans Entsetzen auch noch in seinem Urlaub auftaucht, werden den Schülerinnen und Schülern sicherlich im Gedächtnis bleiben. Ein besonderes Highlight war der Vortrag einer Episode rund um eine Hütte, die Feuer fängt. Jan und seine Freunde versuchen auf sehr ungewöhnliche Weise, das Feuer zu stoppen… 

Den Zuhörern wurde glänzende Unterhaltung geboten– sowohl die witzigen Texte als auch die per Beamer präsentierten Zeichnungen aus dem Buch sorgten für einiges Gelächter. Zwischendurch zeichnete Feldhaus auf einem Flipchart Figuren aus dem Roman, wobei er auch die Zuhörer zum Mitzeichnen aufforderte.

Nach der Lesung beantwortete der Autor Fragen zu seiner Arbeit. Viele Schülerinnen und Schüler nutzten im Anschluss die Möglichkeit, an einem Stand der Buchhandlung Vatterodt Romane des Autors zu kaufen und von Herrn Feldhaus signieren zu lassen, der jedem Schüler eine persönliche Widmung ins Buch oder auf Autogrammkarten schrieb.

Eine Auswahl von Feldhaus‘ Büchern wartet in unserer Schulbücherei auf interessierte Leser - ECHT!

C. Hülsmann

Aktuell sind 144 Gäste und keine Mitglieder online