Seminarfach "Jagd und Natur" besucht Schießstand

  • Jagd1
  • Jagd3
Am Montag, den 14.01.2019, besuchten wir aus der Jahrgangsstufe 12 im Rahmen des Seminarfachs „Jagd und Natur“ von Herrn Dr. Dörfler den Schießstand in Visbek.

Gegen 18:00 wurden wir von dem Schießsportleiter des Schützenvereins sowie drei weiteren Schießwarten empfangen. Zu Beginn der Exkursion machten wir eine Rundführung durch die Schießanlage. Neben den Luftgewehrständen, welche 2015/2016 modernisiert wurden, und den draußen etwas abgelegenen Pistolenständen, hat uns die Kleinkaliberanlage sehr fasziniert. Die KK-Anlage wurde 2018 erneuert und verfügt über 8 Stände, die elektronisch auf unterschiedliche Entfernungen eingestellt werden können. Außerdem können diese, als einzige im Landkreis Vechta, zum Gebrauch des jagdlichen Übungsschießens umfunktioniert werden, mit denen man auf Tiermotive wie Fuchs, Bock, Überläufer und laufenden Keiler schießen kann.

Nachdem wir durch viele weitere Informationen zu den verschiedenen Waffen, Disziplinen, Munitionen und Wettkämpfen einen weiteren Einblick in die Welt des Schießsports erlangt haben, durften wir selbst ans Werk. Während die eine Gruppe mit dem Luftgewehr Aufgelegt sowie auch Freihand schießen durfte, versuchte sich die andere Hälfte an das KK-Schießen. Anschließend wurde gewechselt und sich über die - mal mehr, mal weniger - vorhandenen Erfolge ausgetauscht. Die „Mutigen“ testeten auch das Schießen auf den laufenden Keiler.

Das Ende gestaltete sich durch ein Beisammensitzen, wobei wir den amtierenden deutschen Meister im Doppeltrappschießen, Wilfried Wübbeler, mit Fragen durchlöcherten, wodurch wir viele Informationen zum Tontaubenschießen bekamen.

Insgesamt können wir sagen, dass wir mit vielen neuen Eindrücken die Exkursion beendeten und gelernt haben, wie interessant und facettenreich der Schießsport sein kann.

Marie Tapken

Aktuell sind 133 Gäste und keine Mitglieder online