Präventionstage am Antonianum

  • Extremismus1
  • Präv201x
  • Präv202x

Radio-GAV hat Herrn König von den Maltesern zur "Ersten Hilfe" befragt. Das Ergebnis finden Sie hier.

 In diesen Tagen finden am Antonianum insgesamt 44 Präventionsveranstaltungen statt. In den jeweiligen Jahrgangsstufen werden dabei unterschiedliche Schwerpunkte gesetzt. Eine Übersicht über alle Präventionsveranstaltungen mit Terminen finden Sie hier.

Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 6 und 7 zum Beispiel setzen sich mit dem Präventionsbausteinen "Medien" und "Gesundheit" auseinander und bekommen u.a. hilfreiche Tipps zur "Zahngesundheit" und zur "gesunden Ernährung" von den Referenten vom Gesundheitsamt Vechta und vom Nils-Stensen-Werk. In der Klasse 8 geht es daran anknüpfend und unter der Leitung der SKM- und der Polizei Vechta um "Sucht-Prävention". Dieses Thema wiederum spielt auch eine Rolle in der Präventionsarbeit im Jahrgang 9, in dem die angehenden Autofahrer von der Verkehrswacht Vechta auf die sichere Teilnahme am Straßenverkehr vorbereitet werden und von den Maltesern im Rahmen eines zweitägigen "Erste-Hilfe-Kurses" das richtige Handeln im Falle eines Unfalls erlernen. Im zweiten Halbjahr werden dann weitere Präventionsveranstaltungen zur "Mobilität und Unfallvorbeugung" im Jahrgang 10 folgen. Neu hinzugekommen sind in diesem Jahr die "Extremismus-Prävention" für die 10.Klässler mit den drei Schwerpunkten "religiöser, rechter und linker Extremismus" sowie der "Elternabend Drogen und Sucht" der SKM Vechta in der Aula.

Stefan Lücking, Präventionsbeauftragter

Aktuell sind 161 Gäste und keine Mitglieder online