Vorlesen - eine Superkraft: Frieda Cramer (6FL) ist beste Vorleserin des Antonianum

  • Lesen
 Schon zum 60. Mal richtet der Börsenverein des deutschen Buchhandels in diesem Jahr den bundesweiten Vorlesewettbewerb aus. Am Freitagvormittag stellten sich vier Klassensieger des 6. Jahrgangs im Schulentscheid der Herausforderung, vor einem großen Publikum zu lesen. (Im Bild von links nach rechts: Frau Tangemann (Elternvertreterin), Acelya Bilik (Klassensiegerin 6 GB), Frau Behrendt (Elternvertreterin), Friedrich Barklage (6F), Cynthia Antrecht (Schülervertreterin), Fin Kröger (6S), Frau Weigel, Frau Heidtmann, Schulsiegerin Frieda Cramer (6FL), Frau Hartmann, Frau Hülsmann, Herr Strahl)

Im Schuljahr 2018/2019 steht der Wettbewerb unter dem Motto „Meine Superkraft – Vorlesen“. Dementsprechend fand sich eine Ansammlung von ungewöhnlich vielen Superhelden in der Aula, denn schließlich hatten die Schülerinnen und Schüler des 6. Jahrgangs zuvor im Klassenentscheid diese Superkraft unter Beweis gestellt und für jede Klasse einen Klassensieger ermittelt. Somit stellten Friedrich Barklage (6 F), Frieda Cramer (6FL), Acelya Bilik (6 GB) und Fin Kröger (6S) in der Aula zunächst ein Buch ihrer Wahl vor und lasen eine spannende Stelle daraus vor. Die 6. Klassen und die Jury – bestehend aus den Deutschlehrern der 6. Klassen, den Elternvertreterinnen Frau Behrend und Frau Tangemann sowie der Schülervertreterin Cynthia Antrecht – verfolgten die Vorträge sehr interessiert und aufmerksam.

Den vier Teilnehmern gelang es hervorragend, die Zuhörer mit der Kraft der Fantasie in ganz verschiedene Welten mitzunehmen, sei es die einer Jugendbande des letzten Jahrhunderts aus Max von der Grüns Jugendbuchklassiker „Die Vorstadtkrokodile“ oder die Parallelwelt aus „Blätterrauschen“ von Holly-Jane Rahlens, in der die Figuren des Romans einiges über eine „Was-wäre-wenn-Welt“ aus dem 23. Jahrhundert erfahren. Der dritte vorgestellte Roman – „Ich hätte Nein sagen können“ von Annika Thor -  befasst sich mit dem leider zeitlosen Thema des Mobbings und im letzten Vortrag aus „Bodyguard – der Hinterhalt“ von Chris Bradford erlebte das Publikum den Bodyguard Connor im Kampf gegen Rebellen im Dschungel.

Im zweiten Teil des Wettbewerbs, der nur mit der Jury in der Schmökerecke der Bibliothek stattfand, lasen die Klassensieger aus Cornelia Funkes Roman „Tintenherz“, in dem eine der Hauptfiguren auch eine Art „Superkraft“ besitzt, da sie Personen aus einem Buch hinauszaubern kann. Bewertet wurden beim Vorlesen Lesetechnik und Interpretation. In einer knappen Entscheidung benannte die Jury schließlich Frieda Cramer (6FL) als Schulsiegerin. Frau Wenzel überreichte ihr die Schulsiegerurkunde und ein Buchpräsent.

Frieda wird Anfang nächsten Jahres unsere Schule im Kreisentscheid vertreten. Dafür wünschen wir ihr viel Erfolg!

 

Christine Hülsmann

Aktuell sind 55 Gäste und keine Mitglieder online