Über 75 Jahre engagierter Einsatz für die Bildung und Erziehung von Kindern und Jugendlichen – am Antonianum wurden im November 2018 drei Silberne Dienstjubiläen gefeiert

  • Jubi
 Ein großes Dankeschön erging an die Jubilarin/Jubilare Frau Christina Wessollek, Herrn Stefan Wessollek und Herrn Martin Zurborg. 

Frau OStD` Inge Wenzel händigte Frau StR` Christina Wessollek und ihrem Ehemann, Herrn StR Stefan Wessollek, in einer kleinen Feier die Urkunde der Niedersächsischen Landesschulbehörde zum 25jährigen Dienstjubiläum aus. Frau Wessollek studierte an den Universitäten Osnabrück und Vechta die Fächer Latein und katholische Religion. Nach dem Referendariat am Studienseminar Osnabrück arbeitete sie zunächst an einem Gymnasium in der Nähe von Duisburg und seit 2001 am Gymnasium Damme, von wo sie am 1.2.2009 an das Gymnasium Antonianum nach Vechta wechselte.

Frau Wenzel dankte der Jubilarin für ihren stets zuverlässigen und sorgfältig vorbereiteten Unterricht sowie ihre vielfältigen außerunterrichtlichen Aktivitäten, z.B. bei der Vorbereitung der Schulgottesdienste. Lobend erwähnte die Schulleiterin Frau Wessolleks Bereitschaft, sich im Trauerinterventionsteam zu engagieren.

Herr Wessollek studierte die Fächer Latein, Französisch und Geschichte an der Westfälischen-Wilhelms-Universität Münster. Auch er absolvierte das Referendariat am Studienseminar Osnabrück, wo sich die Wege mit seiner späteren Ehefrau Christina Wessollek kreuzten. Der Berufseinstieg führte ihn zunächst mehrere Jahre an ein Gymnasium in der Nähe von Aachen und 2002 an das Gymnasium Damme, von wo er ein halbes Jahr nach seiner Frau ebenfalls an das Gymnasium Antonianum nach Vechta wechselte.

Frau Wenzel wies auf die eher ungewöhnliche Fächerkombination Latein und Französisch und das Drittfach von Herrn Wessollek hin. Darin werde schon sein sehr großer Fleiß deutlich, der sich nach wie vor in seiner Lehrertätigkeit zeige. Herr Wessollek ist immer zuverlässig und vertritt seine Fächer nach außen, z.B. beim Tag der Offenen Tür. Als aufmerksamer Pädagoge animiert und unterstützt er Schülerinnen und Schüler über den Unterricht hinaus, z.B. bei der Teilnahme an Wettbewerben.

Bescheidenheit zeichnet das Ehepaar Wessollek aus. Daher war es der Wunsch beider, keine große Feier zu veranstalten. Die Fachobleute ihrer Fächer sowie der Personalrat ließen es sich dennoch nicht nehmen, beiden verdienten Kollegen bzw. der Kollegin mit einem humorvollen Gedicht für ihre Arbeit und Kollegialität zu danken.

Herr StR Martin Zurborg hätte eigentlich schon im Januar 2017 seine Urkunde zum 25jährigen Dienstjubiläum erhalten sollen. Die Niedersächsische Landesschulbehörde entschuldigte sich für die verspätete Aushändigung, die die Schulleiterin am 8.11.18 ebenfalls in einer kleinen Feier vornahm.

Nach dem Abitur am CAG Cloppenburg studierte Herr Zurborg Erdkunde und Musik an der Universität Osnabrück. Nach seinem Referendariat in Braunschweig zog es ihn in die Heimat zurück. Zum 4.10.1993 kam Herr Zurborg ans Antonianum, wurde allerdings zunächst für vier Monate mit mehreren Stunden an die Liebfrauenschule Vechta abgeordnet. Der leidenschaftliche Sänger unterrichtet seitdem die Fächer Musik und Erdkunde am Gymnasium Antonianum. In den 25 Jahren am Antonianum hat er den Erdkunde- und Musikunterricht wesentlich mitgestaltet, darunter auch mehrere Jahre als Fachgruppenleiter ,,Musik". Der engagierte Lehrer hat mehrere Chöre geleitet. In sehr guter Erinnerung ist vielen der E.L.S.E.-Chor, bestehend aus Eltern, Lehrern, Schülern und Ehemaligen, den Herr Zurborg gegründet und viele Jahre geleitet hat.

Sein besonderes Engagement um die Sangeskunst ist auch außerhalb der Schule nicht verborgen geblieben. Herr Zurborg ist Verbandschorleiter des Chorverbandes Niedersachsen-Bremen und gehört somit zum Präsidium als musikalischer Vertreter. Zugleich ist er Vorsitzender des Chorleiterrates.

Frau Wenzel dankte dem Jubilar für seinen großen Einsatz am Antonianum im und außerhalb des Unterrichts. Die Fachgruppen Erdkunde, Musik und der Personalrat schlossen sich den Dankesworten an. Die Fachgruppe Musik bedankte sich mit einer Liedpremiere– passender hätte es nicht sein können-. Herr Bröcker performte unter der Begleitung von Frau Humphreys ein launiges Lied und zeigte dabei seine Sangeskünste.

Inge Wenzel, Schulleiterin

 

Aktuell sind 74 Gäste und keine Mitglieder online