Schüler laden ein zur Buchpremiere

 

  • lichtgeschnitten

Das Cover zeigt einen lichtdurchfluteten Wald, der Titel ist passend: „lichtgeschnitten“. So heißt das Buch, das die fünf Autorinnen und Autoren der Arbeitsgemeinschaft „Schreibwerkstatt“ herausbringen. 127 Texte stehen in den sieben Kapiteln, deren Namen so ausgefallene sind wie „zerschlagene Tränenwege“ und „sonnenverglühte Symphonien“. Und ausgefallen sind auch die Texte der jungen Autorinnen und Autoren, eine nicht immer heitere, aber sehr vielfältige Mischung aus Lyrik, kurzer, abstrakter Prosa und einigen etwas längeren Erzählungen. 

Die Gruppe trifft sich seit über einem Jahr immer am Freitagnachmittag und schreibt nach Impulsen – häufig Bildern, aber auch Musik, Begriffen oder Gegenständen. Vorgaben gibt es nur wenige, Regeln gar keine – die Schüler spiegeln die Wirkung, beraten auch über Formulierungen oder inhaltlichen Feinschliff und fördern sich so gegenseitig. Das vorliegende Buch zeigt viel Schreiberfahrung und eine hohe literarische Abstraktionsfähigkeit, so der Leiter des Geest-Verlags, bei dem das Buch erscheint.

  • lichtgeschnitten_2
Maren Wegmann, Thalia-Anna Hampf, Laura Sheila Jünemann, Andrea Maria Nordmann und Henrik Joost (v.l.n.r.) präsentieren ihr Buch mit einer Lesung am 23.2. um 19.00 Uhr im Museum im Zeughaus Vechta, Zitadelle 15. Der Eintritt ist frei. Selbstverständlich gibt es in der Pause die Möglichkeit, sich das Buch von den Autorinnen und Autoren signieren zu lassen. Wir freuen uns auf viele interessierte Zuhörer.

Hier einige Hörproben zur Buchpremiere!

 

Thalia Hampf: "Sinn und Unsinn" 

 Henrik Joost: "Sommertürchen" 

 Laura Jünemann: "Für Dich"  

Andrea Nordmann: "Gelbblau verkreist" 

Maren Wegmann: "Als ich mal im Licht ertrunken war" 

Olaf Bröcker

Aktuell sind 73 Gäste und keine Mitglieder online