Julia Buzyn leitet die Tanz-AG am Antonianum

  • Tanz_AG
Es begann damit, dass ich selber als Schülerin in die Tanz-AG ging. Als meine Leiterinnen schließlich ihr Abitur bekamen, musste jemand Neues her und ich wurde gebeten, die AG weiterzuführen. Vorerst war ich etwas skeptisch, ob ich alles richtigmachen würde, dennoch freute ich mich auf die kommenden Jahre und willigte ein. 

Nun leite ich die Tanz-AG das 3.Jahr alleine, was den Vorteil hat, dass ich meiner Kreativität freien Lauf lassen kann und eigenständig, frei vom Einfluss anderer, Entscheidungen treffen kann. Allerdings ist es ohne Unterstützung oft etwas schwierig, gegen die Fünft- und Sechstklässler „anzukämpfen“. Jedoch sehe ich mich selbst eher als eine Art Freundin und weniger als eine autoritäre Lehrerin. Deswegen empfinde ich die ehrenamtliche Arbeit in der AG letztlich als eine schöne Bereicherung meines Schulalltags. Da jedes Jahr Schüler kommen und gehen, bleibt jedes Jahr etwas Besonderes für sich.

Am Anfang jedes Halbjahres überlege ich mir eine Choreografie mit Lücken, welche die Kleinen mit eigenen Tanzschritten füllen sollen und schneide passend dazu einen Remix zusammen. Den Abschluss des Halbjahres bildet meistens ein Auftritt vor der gesamten Schulgemeinschaft, den wir während des Halbjahres vorbereiten und der den Schülerinnen die Chance bietet, ihr erlerntes Können unter Beweis zu stellen. Obwohl sie meist etwas aufgeregt sind, klappt es gut und alle freuen sich, die lange Arbeit endlich präsentieren zu können.

Julia Buzyn (10FB)

Aktuell sind 19 Gäste und keine Mitglieder online