Eine Reise rund um die Welt

  • IWC_Vechta

Eine Reise rund um die Welt erlebten 12 Flüchtlinge aus der Sprachlernklasse I zusammen mit ihren Deutschlehrerinnen Frau Besselmann und Frau von Wahlde. An ihrem Ausflugstag (Dienstag, 25.10. 2016) ging es zum Klimahaus in Bremerhaven. Entlang des 8. Längengrades durchquerten sie fünf Kontinente und neun Orte. Dabei erlebten sie die Klimazonen der Erde hautnah und mit allen Sinnen. Sie kletterten in der Schweiz auf Gipfel, schwitzten im Kamerun, froren in der Antarktis, staunten über die Unterwasserwelt in der Südsee. Sie trafen Menschen aus aller Welt, die über ihren Alltag berichteten.

 Ein weiteres Highlight war die Hafenrundfahrt durch die Bremerhavener Überseehäfen mit einem Glasdachschiff. Dort lag u.a. die „Polarstern“, ein als Eisbrecher ausgelegtes, großes Forschungsschiff für Südpolarexpeditionen.

Die Eindrücke im Klimahaus und auf der Hafenrundfahrt regten die Schüler an, über sich selbst, ihr Heimatland und ihre Flucht zu sprechen. Innere Spannungen lösten sich und auf der Rückfahrt sangen sie freudig viele Lieder auf Arabisch und auch ein spontan erfundenes Lied auf Deutsch: Danke – danke – danke!

Dieser schöne Tag wurde ermöglicht vom IWC Vechta (= Inner Wheel Club Vechta), gegründet 2012, mit der derzeit amtierenden Präsidentin Annegret Schmitz. Die Mitglieder sind Frauen von Rotariern, die sich der Charity-Arbeit verschrieben haben. Mit verschiedenen Aktionen, z.B. Entenrennen auf dem Moorbach, werden Gelder für gemeinnützige Zwecke gesammelt. Die Schule dankt allen Mitgliedern für eine großzügige Spende in Höhe von 500,- €. für die Flüchtlingsklasse.

Foto: Frau Gausepohl vom IWC Vechta überreicht als Symbol für den Geldpreis ein "Entchen" an Frau von Wahlde.

 

Maria von Wahlde

 

 

 

Aktuell sind 59 Gäste und keine Mitglieder online