Eine Ära geht zu Ende!

  • Pensionaere
Am 20.6.2016 verabschiedeten sich im Rahmen einer stimmungsvollen Kollegiumsfeier fünf altgediente Kollegen/innen von den aktuellen, aber auch von zahlreichen ehemaligen Mitstreitern. 
Schulleiterin Inge Wenzel begann ihre Festrede mit den Worten: „Die Verabschiedung von fünf Kolleginnen und Kollegen stellt einen Einschnitt am Antonianum dar. Mit diesen Pensionären geht gewissermaßen eine Ära zu Ende.“

Anschließend würdigte sie die individuellen Leistungen und Verdienste der zukünftigen Pensionäre. Diese hier aufzuzählen, würde den Rahmen dieser Homepage sprengen. Frau Wenzel führte aber viele Übereinstimmungen der „Ehemaligen“ an, die deren Persönlichkeiten, vor allem aber ihr pädagogisches Wirken treffend charakterisieren: 
Alle unsere „Pensionäre“ haben in ihren Fächern unzählige Abiturprüfungen - mündlich wie schriftlich -abgenommen. Es gab kaum ein Jahr, in dem sie ,,Abitur-frei“ waren. Das gilt auch die Teilzeit beschäftigten Kolleginnen. 
Alle waren stets offen für neue Entwicklungen in ihren Fächern. Das sieht man an den zahlreichen von ihnen besuchten Fortbildungen und der sehr hohen  fachwissenschaftlichen Kompetenz, die sie in den vielfältigen Situationen unseres Schullebens unter Beweis stellten.

Darüber hinaus haben sie in hohem Maße pädagogisch gewirkt. Bei jedem einzelnen von ihnen ließen sich viele Beispiele anführen, in denen sie besonders als Klassenlehrer/in, Tutor/in, Herr Weiger auch als Jahrgangsbetreuer gezeigt haben, dass es ihnen um den einzelnen Schüler/ die einzelne Schülerin geht. Sie haben niemanden einfach so fallen lassen, sondern haben ihre Energie auch in die schwierigen Fälle gesteckt - das ist beachtenswert und zeigt, dass sie die richtige Berufswahl der/ des Pädagogen getroffen haben.

Anschließend verabschiedeten sich die einzelnen Fachgruppen mit bühnenreifen Auftritten von ihren Ehemaligen. Neben ergreifenden Festreden und gekonnten mediengestützten Vorträgen wurden etliche Gesangseinlagen dargeboten, die die ohnehin gute gute Stimmung weiter anheizten. Auch Herr Wendel in seiner Funktion als Vorsitzender des Personalrates begeisterte mit seinem humorvollen PowerPoint-Vortrag!

Den Abschluss des offiziellen Teiles dieser Feier gestalteten die fünf Pensionäre selbst. Unterstützt durch Herrn Keppler fassten sie ebenso gekonnt wie humorvoll ihr berufliches Wirken mit dem einzig passenden Song zusammen: „I DID IT MY WAY“! 

Wir bedanken uns bei den Kollegen/innen für die kollegiale Zusammenarbeit und wünschen ihnen für ihre neuen Wege alles Gute!

Aktuell sind 12 Gäste und keine Mitglieder online