Antonianer präsentieren musikalische Vielfalt

  • Sommerkonzert_2016_1
Am vergangenen Mittwoch (08.06.2016) konnten die Zuhörer des diesjährigen Sommerkonzertes eine musikalische Vielfalt erleben, wie sie wohl selten zuvor geboten worden war. Den Anfang machten die Bläserklassen 5 und 6 (Leitung: Miriam Humphreys und Annegret Struck), die neben traditionellen und popularmusikalischen Stücken auch Klassisches wie das Menuett Nr. 1 aus dem „Notenbüchlein für Anna Magdalena Bach“ vortrugen.

Das Vorblech, diesmal dirigiert von Abiturientin Jana Meyer, präsentierte sich u.a. mit dem Jazzstandart „Ja-Da“ erstmals im Stil einer  Bigband. Auch die Jazz- und Rockcombo „Fungafop blue“ war mit von der Partie und spielte die Stevie Wonder-Hits „Don’t you worry about a thing“ und „Superstition".

Doch nicht nur Instrumentalisten zeigten ihr Können, denn auch zahlreiche Sängerinnen und Sänger zogen das Publikum in ihren Bann, allen voran die Solosängerinnen Hildrun Schnellbacher, Laura Bohlke und Laura Janßen. Die neu formierten „Cantonianer“  unter der Leitung von Robert Eilers bewiesen mit  Songs wie „7 Years“ (L. Graham) zugleich Textsicherheit und Stimmvolumen. Als stimmgewaltig erwies sich auch der Beitrag des diesjährigen Abiturchores mit eigener Band, welcher die Songs „True Colors“ von Cyndi Lauper und  „Happy Ending“ von Mika zum Besten gab.

Der überraschendste Auftritt gelang wohl dem Fünftklässler Vieth Hieu Dinh, der  gefühlvoll und virtuos zugleich das Soloklavierstück „River flows in you“ von Yiruma darbot und dafür mit tosendem Beifall belohnt wurde. 

Miriam Humphreys 

Zum Durchblättern Foto, dann in die rechte Hälfte klicken.

Aktuell sind 71 Gäste und keine Mitglieder online