Ausgezeichnete Antonianer

  • fremdsprachen_16
Gleich vier Schüler/innen des Gymnasiums Antonianum wurden für ihre Leistungen im Rahmen des Bundeswettbewerbs Fremdsprachen ausgezeichnet. Am Freitag, den 3. Juni 2016, fand am Gymnasium Wildeshausen die Preisverleihung für die Teilnehmer des Wettbewerbs statt, die in der Region Weser-Ems herausragende Leistungen unter den 161 Teilnehmern erzielt hatten. Jan Lanfermann (9 Fa, links), Katharina Hedtfeld (9 Fa, 2. v. li.), und Svea Marie Sieve (9 Fb, 3. v. li.), deren Wettbewerbssprache Englisch war, erhielten jeweils einen dritten Landespreis. Rachel Owamba (rechts) aus der 9 Fb, die mit Französisch als Wettbewerbssprache teilgenommen hatte,  nahm einen zweiten Landespreis entgegen. Michael Völpel, der Regionalbeauftragte für den Wettbewerb, betonte, dass sich die Preisträger in sieben verschiedenen Kategorien hervorgetan hätten (Aufnahme eines Vorlesetextes, frei gesprochene Äußerungen, kreatives Schreiben, Hörverstehen, Leseverstehen, Landeskunde, Lückentexte zu Wortschatz und Grammatik). Alle Teilnehmer haben Aufgaben gelöst, die über das in der Schule geforderte Niveau hinausgehen. Neben den Urkunden erhielten die Sieger Geld- und Sachpreise. Rachel Owamba wird außerdem im Herbst eine Einladung zum Bundessprachenturnier in Hennef erhalten. Die Preisverleihung fand in einem feierlichen Rahmen statt: Zum Rahmenprogramm gehörten musikalische Beiträge, Ansprachen durch den Schulleiter des Gymnasiums Wildeshausen, durch einen Vertreter des Schulträgers und ein Grußwort der Landesschulbehörde. Film- und Theaterbeiträge in englischer, französischer und lateinischer Sprache bildeten den Abschluss der Veranstaltung. Wir gratulieren den Preisträgern ! (St. Wessollek)

 

 

 

 

 

Aktuell sind 70 Gäste und keine Mitglieder online