Nächstenliebe praktisch – 569, 35 € Spenden für Erdbebenopfer in Nepal

  • Nepalspende
Das Semsterthema im zweiten Halbjahr des Jahrgangs 11 im Fach Evangelische Religion lautet „Christsein in der Welt“. Die Arbeit in der Oberstufe zu diesem Thema führt u. a. zu dem Bewusstsein, dass der Christ in dieser Welt auf globale oder gesellschaftliche Herausforderungen reagiert, Verantwortung übernimmt und so seinen Glauben praktisch lebt, wenn er gefordert wird.

Das verheerende Erdbeben in Nepal vom 25. April 2015 brachte Tod und Leid in eines der ärmsten Länder der Welt, das zur Bewältigung dieser Krise auf weltweite Hilfe angewiesen ist. Das Erkennen einer solchen Notsituation, die Entwicklung von Empathie und der Wille zu handeln beschreibt das, wozu wir Menschen aufgerufen sind. Gemäß der christlichen Maxime „Liebe Deinen Nächsten wie Dich selbst“ fühlten die Schülerinnen und Schüler des Ergänzungsfachkurses Jahrgang 11 sich verpflichtet, den von Leid betroffenen Menschen zu helfen und führten eine Spendensammelaktion für die Erdbebenopfer in Nepal durch.

Kurzfristig wurden Plakate gestaltet, Kuchen und Muffins gebacken und am 5. Mai in der Pause zum Mindestspendenpreis von 1,- € / Stück verkauft. Unterstützt wurden die Schülerinnen und Schüler des 11. Jahrgangs dabei auch durch zahlreiche Kuchenspenden von Schülerinnen und Schülern aus anderen Religions- und Werte und Normen-Klassen.

Dieser Umstand und die Tatsache, dass die enorme Spendensumme von 569, 35 € zusammenkam, zeigen, dass die Schülerinnen und Schüler des Antonianum sich global solidarisch verstehen – jenseits sämtlicher Differenzen hinsichtlich Nation, Religion oder Kultur.

Ich möchte mich an dieser Stelle nochmals ganz herzlich bei allen bedanken, die zum Gelingen dieses Hilfsprojekts beigetragen haben, bei

- den Schülerinnen und Schülern des Ergänzungsfachkurses Jahrgang 11 für die Organisation und Durchführung der Aktion,

- allen Kuchenbäckerinnen aus den Kursen Evangelische Religion Jahrgang 9 sowie Werte und Normen Jahrgang 5 und 10 für ihre tatkräftige Unterstützung

- und natürlich allen Spenderinnen und Spendern aus der Schülerschaft und dem Kollegium, die sowohl durch kleine als auch durch großzügige Spenden zum Gelingen dieser Aktion beigetragen haben.

Ingo Babilon 

 

Aktuell sind 70 Gäste und keine Mitglieder online