WM-Aktion 2014

  • WM_Aktion_2014_01
 

Anlässlich der WM haben wir, die Schülervertretung, wieder eine "Schul-WM" organisiert.

So haben wir alle Klassensprecher der 5ten bis 10ten Klassen in der Aula zusammengerufen und ihnen jeweils eins der 32 an der "richtigen" WM teilnehmenden Länder zugelost. Einige Gesichter strahlten, als man zum Beispiel Spanien, Italien oder Brasilien zog, andere konnten mit ihren Ländern, zum Beispiel Nigeria oder Elfenbeinküste, zuerst einmal nichts anfangen. Die Aufgabe für die Klassen lautete nun: Gestaltet eure Klassenräume eurer Nation entsprechend und überlegt euch, wie ihr diese präsentieren wollt. Dazu hatten sie 4 Wochen Vorbereitungszeit. Dann, am 18.06, war es endlich soweit: Die Jury sollte kommen und die Präsentationen bewerten. Die Jurys bestanden aus Schulleiter, Mitgliedern der Schulleitung, der SV und der Elternvertreter und einer Reporterin der OV. Sie durften sich von sehr einfallsreichen Ideen, zum Beispiel einem Wasserfall durchs Klassenzimmer für Ecuador (10FL) oder einer echten Schlange im Klassenzimmer für Ghana (7) und nationalen Gerichten wie zum Beispiel Kochbananen (Nigeria), belgischen Pralinen, italienischer Pizza und vielem mehr beeindrucken lassen.

Am Ende wurden die acht eindrucksvollsten Länder ausgewählt, um in einem Fußballspiel gegeneinander anzutreten. Diese waren Ecuador (10FL), Honduras (10Fa), Ghana (7Lb), Brasilien (5Fa), Russland (5FLb), Griechenland (8FL), Japan (9 Fa) und Iran (6BL). Nach spannenden, jeweils 10 Minuten dauernden Fußballspielen, standen Ghana und Griechenland im Finale. Hier wurde Ghana mit 3:1 besiegt. So landete auf dem dritten Platz Ecuador, auf dem zweiten Ghana und einen verdienten ersten Platz errang Griechenland.

Alle Mannschaften, die ins Viertelfinale eingezogen waren, erhielten einen kleinen Preis vom Förderverein. An dieser Stelle wollen wir uns sehr für die Unterstützung bedanken!

Wir haben sowohl von den Schülern als auch von den Lehrern ein positives Feedback bekommen und bedanken uns vor allem bei Herrn Rörsch und Herrn Stahr, ohne die die Aktion nicht so glatt über die Bühne gegangen wäre, aber auch bei allen anderen Teilnehmern und Teilnehmerinnen, Lehrern und Lehrerinnen für einen total tollen Vormittag!

Lina Vaske

 

Aktuell sind 42 Gäste und keine Mitglieder online