GAV unterliegt im Kreisgruppenentscheid dem ULF

 

  • tennis
Nach dem Sieg im Kreisentscheid gegen Cloppenburg haben alle gedacht, dass sie die Tennismannschaft des Antonianum bereits für das Bezirksfinale qualifiziert hat. Leider war das eine Fehlinformation, sodass ganz kurzfristig der Kreisgruppenentscheid gespielt werden musste. Gegner war die mit drei erfahrenen Spielerinnen sehr starke Mannschaft von der Liebfrauenschule Vechta.

Der Start war prima: Theresa Stukenborg holte nach einem guten Spiel den ersten Punkt mit 6:3 6: 4 gegen die drei Jahre ältere Rebecca Frohn. Doch leider blieb es bei diesem einen Einzelpunkt. Hanna war gegen die gut und sicher spielende Lea Middendorf mit 3:6 6:7 knapp unterlegen, Marie Tapken konnte gegen die deutlich erfahrenere Lisa Gilz zwar gut mitspielen, hatte aber leider keine Chance zu gewinnen und Aylin verlor nach einem ausgeglichenen Spiel gegen Sarah Deters mit 5:7 3:6.

Somit stand es nach den Einzeln 1:3 – für einen Sieg mussten beiden Doppel gewonnen, eine zu schwere Aufgabe. Im zweiten Doppel waren Theresa und Marie einem Sieg ganz nahe und verloren nach gewonnenem ersten Satz im Match-Tiebreak (6:3 5:7 2:10). Hanna und Felicia waren den beiden stärksten Spielerinnen vom ULF leider unterlegen und verloren mit 2:6 4:6.

Der Sieg ist mit 5:1 zu deutlich für die teils sehr knappen Spiele, aber die Mädchen von der Liebfrauenschule haben verdient gewonnen – unseren herzlichen Glückwunsch!

Unsere Mannschaft hat sich gut geschlagen, hat Erfahrungen gesammelt und ist zu einem wirklichen Team zusammengewachsen und das alles ist schön zu sehen und sehr viel wert. Und im nächsten Jahr geht´s weiter – da waren sich alle Mädchen sofort einig. Denn Spaß hat es auf jeden Fall gemacht!

 

Aktuell sind 448 Gäste und keine Mitglieder online