Professionelles Triathlontraining im Seminarfach

 

  • triathlon

Das erste Wochenende im November stand bei 12 Schülern  des Gymnasiums Antonanium ganz im Zeichen des Triathlons: Sie verbrachten unter der Leitung ihres Seminarfachlehrers für Triathlon, Lars Bathke, drei Tage im Sportzentrum Hössen in Westerstede. Dank der Kooperation mit dem Krankenhaus St. Marienhospital Vechta, das einen Kleinbus zur Verfügung stellte, konnten zwölf Antonianer im Alter von 15 bis 18  Jahren die Fahrt antreten.

Auch wenn das Wetter nicht mitspielte, gestalteten wir unseren Aufenthalt möglichst trainingseffektiv. Dabei wurden wir von dem professionellen Triathlon-Trainer Holger Ameling unterstützt. Er half uns, den Trainingsplan richtig zu gestalten und trainierte mit uns die richtige Kraultechnik für den bevorstehenden Triathlon im nächsten Jahr. Bereits im Vorfeld des Wochenendes hatten wir im Krankenhaus zusammen mit Dr. Christian Hönemann unsere Laktatwerte bestimmt. Die Auswertung ergab eine Laktatkurve, mit der wir unseren Trainingsplan individuell optimieren konnten, damit wir uns gezielter auf den Triathlon vorbereiten können. Am Samstag fuhren wir mit den Rennrädern der Firma Langferman & Sohn aus Visbek eine Strecke von über 30 Kilometern und erhielten  so einen ersten Eindruck von der Fahrweise eines Rennrads. Weiterhin haben wir zusammen mit unserem Leiter die Triathlonlaufstrecke angetestet und  ein erstes Krafttraining bewältigt. Trotz der großen Anstrengung waren sich die Teilnehmer einig, dass das Wochenende ein Trainingserfolg und eine Bereicherung für das Seminarfach war. Wir bedanken uns bei unserem Kursleiter Lars Bathke, dem Marienhospital Vechta und Dr. Hönemann, der uns engagiert und tatkräftig unterstützte, sowie bei der Firma Langferman & Sohn, die uns fünf qualitativ-hochwertige Rennrädern zur Verfügung gestellt hatte.

 Lukas Determann, Jonas Elberfeld, Hoang Long Phan und Lars Bathke

 

Aktuell sind 72 Gäste und keine Mitglieder online