Tolle Premiere der Rhetorica

  • Rhetorica22

Viele waren zur Premiere gekommen: Viele Eltern und Verwandte, aber auch viele Mitschüler und zahlreiche Lehrerinnen und Lehrer. Sichtlich zufrieden über diesen regen Zuspruch und hochmotiviert gaben die „18 Schauspielerinnen und Marvin“ (Herr Rörsch in seiner kurzen Ansprache) bei der Darstellung der unterschiedlichen Charaktere ihr Bestes.

Sehr unterschiedlich und anspruchsvoll sind die Rollen in dem von Regisseurin Jana Schlögl verfassten Stück, allein dadurch bedingt, dass die Handlungen in drei verschiedenen Epochen stattfinden. Diesen Ansprüchen wurde die junge Schauspiel-Gruppe absolut gerecht. Mit viel Engagement, textsicher und mit überzeugendem Ausdruck konnten sie ein authentisches Bild der verschiedenen Individuen (gruselig-realistisch Laura Wilkens als Mobbing-Opfer, gruselig-bedrohlich Yasmin Genc als Moro) und der jeweiligen Epoche vor das spartanisch-düstere Bühnenbild zeichnen. Dabei dienten vor allem die verbalen Attacken („Warmduscher“, „Weichwade“, „Mopfer“) der beiden „liebenswerten Giftspritzen“ (Luisa Dasenbrock, Marie-Charlot Lonnemann) und die seltsam-komisch wirkenden Reime von Paul (Marvin Meyer) der Erheiterung des Publikums. Angesichts der verzweifelt-aussichtslosen Notlagen der Kinder und der latent-gruseligen Spannung blieb den Zuschauern jedoch so mancher Lacher im Halse stecken!

Getreu dem Motto „Zehn kleine Negerlein“ verschwinden die Kinder - sowohl die guten als auch die bösen, auch einige der Betreuer – aber wohin eigentlich genau? Was passiert mit ihnen? Und warum taucht Moro immer wieder auf? Dass angesichts dieser Fragen der Spannungsbogen beim Zuschauer stets äußerst gespannt bleibt, ist natürlich der Autorin Jana Schlögl zu verdanken, die dieses Stück verfasst hat. Aber ebenso den einfühlsamen und gekonnten Darstellungen der „Schauspielerinnen und Marvin“!

Wir gratulieren sowohl der Autorin und Regisseurin Jana Schlögl als auch den „Rhetorica-Stars“ für diese überzeugende Premiere!

Neugierig geworden? Ein Besuch lohnt sich! Es gibt noch drei weitere Aufführungen!

Viele weitere Fotos finden Sie in unserer Bildergalerie im Menü Aktuelles.

Jürgen Gronotte

 

Aktuell sind 87 Gäste und keine Mitglieder online