Präsentation der Begabtenförderung diesmal in anderer Form

  • Begabtenfoerderung01

 

Auf Anfrage des Niedersächsischen Landesinstituts für schulische Qualitätsentwicklung  (NLQ) organisierte der Kooperationsverbund Vechta ein Austauschforum für alle Kooperationsverbünde zur Begabtenförderung im Bereich  der Landesschulbehörde Osnabrück. Dieser Fortbildungskurs fand am Mittwoch, dem 20. Juni 2012, von 15.00-18.00 Uhr in der Alexanderschule statt. Der KOV Vechta, ein Zusammenschluss von 9 Grundschulen (8 Grundschulen der Stadt Vechta + Huntetalschule Goldenstedt) und dem Gymnasium Antonianum, besteht seit dem Schuljahr 2006/07. Seine langjährigen Erfahrungen konnte er den sich z.T. noch im Aufbau befindlichen KOV mitteilen. Der Fokus lag auf der Förderung von besonders begabten Schülerinnen und Schülern in Zusammenarbeit mit außerschulischen Fachstellen. Zu Beginn vermittelten Frau von Wahlde als Vertreterin des Gymnasiums und Herr Meyer als Sprecher aller Grundschulen einen Überblick über die praktische Arbeit des KOV Vechta. Die Ergebnisse der projektorientierten Arbeit wurden  an Schautafeln, Stellwänden und auf Tischen von den jeweiligen Kursleitern und einigen Schülern präsentiert, die mit den Teilnehmern anregende Austauschgespräche geführt haben. Für das Gymnasium erläuterten Frau Gausepohl, Frau Stahr und Frau Varelmann ihre Präsentationen.

Im Anschluss an die Austauschgespräche wurden vier Workshops zur „Zusammenarbeit mit außerschulischen Kooperationspartnern“ angeboten, von denen die Kreismusikschule, die Universität Vechta (Fachbereich Sachunterricht), der Sportverein bzw. Deutsche Fußballbund und der Kindergarten Langförden vorstellt wurden.  Als Referenten für den Workshop „Musik, Musical und mehr. Kooperation der Kreismusikschule mit dem Gymnasium Antonianum“ traten Herr R. Wördemann, Leiter der KMS, und Frau A. Bocklage auf.

 

Die Fachberaterinnen der Landesschulbehörde, Frau Schmidt und Frau Steinmeyer, äußerten sich am Schluss lobend über die Organisation und den Verlauf des Austauschforums, was der soliden, verlässlichen  Zusammenarbeit der 10 Verbundschulen zu verdanken ist. Gute Aussichten für eine weitere Unterstützung der Begabtenförderung in Vechta  durch die LSchB und das MK, das den KOV-Schulen zusätzliche Stunden zur Verfügung stellt.

 

 

Bilder mit Erläuterungen:

Bild 1: H. Meyer und F. von Wahlde als Organisatoren, F. Magerfleisch (Leiterin der Christophorus-Grundschule), F. Schmidt als Fachberaterin

Bild 2: Kurs „Kreatives Gestalten – Patchwork“ von F. Stahr: Quilts zum Thema „Fachwerkhaus“ – Teilnahme am „Patch-Kids-Wettbewerb“ 2011/12 der Patchwork Gilde Deutschland (Paul Könnike, Kl. 7 Lb, 2. Platz; Tim Tiemann, 7 Lb, 3. Platz, Nancy Decker7 Lb, 4. Platz)

Bild 3: Kurs „Mathematisches Gehirnjogging“ von F. Varelmann

Bild 4: Kurs „Leseprojekt: Antonianer lesen für und mit Grundschülern“ von F. Gausepohl

Bild 5: Kurs „Kunst für die Schule“ von F. Juzek + „Astronomie“ von H. Stahr

Bild 6: F. Stahr im Austauschgespräch mit Teilnehmern

Bild 7: F. Gausepohl mit Michel Zurborg, Kl 6 FL,  Zübeyde Ciftci, 6 La, Daniel Triller

Bild 8: F. Varelmann  mit Johann Vaske, 5 La, Niels Osterloh, 6 BL, Stine Hollah, 5 BL, Ann-Kristin Corduan, 5 Lb,  und Judith Hesse, 6 La

Bild 9: F. von Wahlde mit Michel Zurborg u. Zübeyde Ciftci

Bild 10: Workshop „Zusammenarbeit mit Sportvereinen“, hier ganz praktisch vorgeführt von  Pat Elzie, Basketballer

Aktuell sind 19 Gäste und keine Mitglieder online