Öffenlicher Akademieabend am 12.6. mit Dr. rer. nat. Benno Rießelmann

  • rieelmann

 

Der ehemalige Antonianer Dr. rer. nat. Benno Rießelmann, seit 1995 Leiter des Bereiches Forensische Toxikologie im Landesinstitut für gerichtliche und soziale Medizin Berlin referiert am Dienstag, den 12.6., um 20 Uhr, in der Aula unserer Schule.

 

 

Thema des Vortrages

Giftmorde in den Kriminalromanen von Agatha Christie  -

Schriftstellerische Fiktion oder wissenschaftliche Darstellung ?

 

 

Agatha Christie, die große Dame der Kriminalliteratur, hat in ihrer langjährigen Schaffensperiode 66 Kriminalromane geschrieben. In mehr als der Hälfte dieser Romane versterben die Opfer nach einer Giftaufnahme. Die Täter verwenden neben klassischen Giften wie Arsen oder Blausäure auch Pflanzenextrakte oder Arzneistoffe. Anhand von Textpassagen wird aus der Sicht eines Toxikologen die Wirkungen der einzelnen Substanzen, wie sie von der Autorin beschrieben sind, mit den wissenschaftlich belegten Effekten verglichen.

 

Durch diese Vergleiche sollen Antworten auf die Frage gegeben werden, wie nahe kommt Agathe Christie mit ihren Darstellungen an die tatsächlichen Giftwirkungen heran.

 

 

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, der Eintritt ist frei.

Aktuell sind 48 Gäste und keine Mitglieder online