Willkommen auf der Homepage des Gymnasium Antonianum Vechta

  • gav
  • europaschule d
  • Kooperation
  • beratungslehrerinnen
  •  blaeserklasse
  • BABA 2017
  • DELF 1
  • ecdl logo
  • rassismus 2
  • begabte 2017
  • Gymnasium Antonianum Vechta: IUVENTUTI INSTITUENDAE - ein Auftrag zwischen 300-jähriger Tradition und Zukunft
  • Europaschule Antonianum: Partnerschulen in 6 europäischen Ländern ermöglichen unseren Schülerinnen und Schülern vielfältige Austauschmöglichkeiten
  • Kooperation Schule – Wirtschaft: Lernkooperationen mit regionalen Wirtschaftsunternehmen gestatten außerschulische Lernerfahrungen
  • Professionelles Beratungskonzept: Qualifizierte Schülerberatung durch ausgebildete Beratungslehrerin und diplomierte Psychologin
  • Förderung musikalischer Fähigkeiten durch gemeinsames Musizieren in der Klassengemeinschaft
  • Unsere Basketball-AG wird dank der Kooperation mit "Rasta Vechta" von qualifizierten Vereinstrainern geleitet.
  • Zusätzliche sprachliche Qualifizierung: Das Antonianum ermöglicht den Erwerb unabhängiger, international anerkannter Sprachdiplome
  • ECDL: Antonianer können europäischen Computer-Führerschein (ECDL) erwerben
  • Schule gegen Rassismus – Schule mit Courage: Das Antonianum ist offen für alle Menschen unterschiedlicher Nationalitäten, Kulturen, Weltanschauungen und Religionen und verurteilt Rassismus
  • Begabtenförderung: altersgerechte Förderung besonderer Begabungen und Interessen durch breit gefächertes Angebot des Kooperationsverbunds „Begabtenförderung“

Naschen für den guten Zweck

  • kuchenaktion

Die Bilder der Flutkatastrophe an Donau, Saale und Elbe hielten die Fernsehzuschauer wochenlang in Bann. Ein Spendenmarathon zugunsten der Flutopfer setzte ein. Auch die Schülerinnen und Schüler der Klasse 10 Fb wollten den vom Hochwasser Geschädigten helfen. Am Dienstag, den 18. Juni, verkauften sie selbstgebackene Kuchen im Europahaus. Den Erlös von 151,31 € spendeten sie der „Aktion Deutschland Hilft“. Die Schulgemeinschaft freut sich über das solidarische Verhalten der Antonianer/innen !

Stimmungsvoller Gottesdienst zum Antoniusfest

  • antoniusfeier_02

Ist das gerecht?

– Eine Frage, die häufig gestellt wird, auch und vor allem in der Schule.

Diese Frage war auch Thema des ökumenischen Gottesdienstes am 13.6.13, dem Antoniustag und damit Patronatstag der Schule.

Das Wetter spielte leider nicht mit, so dass der open-air geplante Gottesdienst in die Popsteikirche verlegt werden musste. Aber nachdem der „Umzug“ erfolgt war, fand ein rundum gelungener Gottesdienst statt, an dem viele Schülerinnen und Schüler aktiv beteiligt waren.

Sammeln, was andere nicht sammeln

  • Akademieabend_2013_00

Vortrag des Künstlerischen Direktors der Deutschen Kinemathek im Gymnasium Antonianum

 

 

Dr. Rainer Rother, Künstlerischer Direktor der Deutschen Kinemathek – Museum für Film und Fernsehen Berlin, sprach auf dem Öffentlichen Akademieabend am 13. Juni 2013 zum Thema „Filmkultur und Filmerbe in Deutschland – Entwicklungen und Herausforderungen“.

Kathrin Lampe wird mit dem Antoniuspreis geehrt

  • Akademieabend_2013_10

Kathrin Lampe, Schülerin des Jahrgangs 12, wird für ihre besonderen Leistungen für die Schulgemeinschaft mit dem Antoniuspreis ausgezeichnet.

Kathrin hat sich in hohem Maße für das Gymnasium Antonianum eingesetzt. Sie vertrat die Schülerschaft im Schulvorstand und engagierte sich jahrelang in der Schülervertretung unserer Schule. Dabei war sie für die gesamte Schülerschaft ist eine wichtige Ansprechpartnerin aufgrund ihrer hohen sozialen Kompetenz. Sie zeigte sich stets offen für Neues, immer interessiert an gruppendynamischen Prozessen und übernahm stets Verantwortung, wo dies erforderlich war. Beeindruckend war ihre ausgeprägte Bereitschaft, ihre persönlichen Interessen der Gruppe unterzuordnen. Kathrin hat durch ihr außergewöhnliches soziales Engagement bleibenden Eindruck in der Schulgemeinschaft hinterlassen.

Wir gratulieren unserer Preisträgerin ganz herzlich und wünschen ihr für die Zukunft alles Gute.

Wietere Bilder finden Sie in unserer Bildergalerien zum Akademieabend und zur Antoniusfeier.

           

Antonianer unterstützen HelpAge-Aktion

  • helpage2013

HelpAge Deutschland, eine Hilfsorganisation mit Sitz in Osnabrück, und das Gymnasium Antonianum in Vechta führen im Juni die Aktion „Schüler helfen Senioren“ durch, für die der Bürgermeister der Stadt Vechta, Herr Gels, die Schirmherrschaft übernommen hat. 

Ziel der Aktion ist es, Unterstützung für hilfsbedürftige, alte Menschen in Afrika zu mobilisieren und gleichzeitig Senioren in Vechta zu helfen. Aber auch die Sensibilisierung der Schülerinnen und Schüler für die Situation alter Menschen in Deutschland und in den Entwicklungsländern ist ein wichtiger Aspekt dieses Projektes. An einem sozialen Aktionstag am 17.6.2013 werden deshalb die Schülerinnen und Schüler der Klassen 8La und 8 Fa des Antonianum alte Menschen in Altersheimen oder zu Hause besuchen, sie im Haushalt oder beim Einkauf unterstützen, mit ihnen Spazieren gehen oder ihnen einfach Gesellschaft leisten. Für diesen Arbeitseinsatz sollen die Kinder und Jugendlichen ein „Entgelt“ erhalten, das entweder von den Senioren selbst gezahlt oder von Sponsoren aufgebracht wird. Mit dem Geld, das so zusammenkommt, werden Projekte für alte Menschen in Afrika unterstützt, die sich dort aufopferungsvoll um die Aids-Waisen kümmern. 

Schülerzeitungredaktion des GAVver besichtigt die OV

  • gavverov
Interessante Eindrücke gewannen die Schülerinnen der Schülerzeitungsredaktion des GAVver in den Wänden der Redaktion der Oldenburgischen Volkszeitung (OV) in Vechta. Redakteur Volker Kläne (ehem. ebenfalls Schüler des GAVs) nahm sich viel Zeit für die neugierigen Blicke und Fragen der Nachwuchsredakteure und ließ daran teilhaben, wie ein Zeitungsartikel von einer ersten Idee, über telefonische Rückfragen bis hin zur digitalen Formatierung schrittweise entsteht. Ferner lieferten Einblicke in z.B. das Archiv der Zeitung, den „Newsdesk“ und den Redaktionsraum bleibende Erinnerungen für die jungen Redakteure. Ein großer Dank gilt noch einmal Herrn Kläne für die freundliche und interessante Gestaltung der Führung.

Dr. Tobias Dörfler

 

Europatag am Donnerstag für die Klassen 10 und 11

Am kommenden Donnerstag, den 20.6.2013 wird politische Bildung am Gymnasium Antonianum innovativ vermittelt. Doku-Life heisst das Format, in dem der Referent Herr Ingo Espenschied, Vortragsprofi und studierter Politikwissenschaftler (Mainz, Paris, London) den Schülerinnen und Schülern der Vor- und Oberstufe die Gründungsväter Europas, so der Name des Vortrags, näherbringen wird. Der Vortrag beginnt pünktlich um 9:30 Uhr in der Aula.

Durch das EIZ, anwesend sein werden auch Frau Romy Ilsemann und Frau Jessica Burmester vom EIZ aus Hannover, wurde dem Antonianum dieser spannende Vortrag vermittelt, wofür wir uns alle herzlich bedanken.

Wir freuen uns auf ein hoch interessantes Ereignis am Donnerstagmorgen, das den durch das mündliche Abitur ausgefallenen Europatag mehr als ersetzen wird, davon sind die Organisatoren überzeugt.

Voller Einsatz auch beim Sportfest der Klassen 7/8!

  • sportfest00
Das Wetter war nicht ganz so gut wie am Vortage, es blieb aber entgegen der Aussagen des "Regenradars" trocken. Außerdem war die Gefahr des Sonnenbrandes heute relativ gering. Auf sehr hohem Niveau befanden sich aber die Leistungen unserer Schülerinnen und Schülerim Leichtathletik-Mehrkampf und beim Schwimmen. Auch hier wurde in verschiedenen Disziplinen viele persönliche Rekorde und einige Schulrekorde gebrochen. Besonders erwähnenswert ist die überragende Serie der Klasse 8 Fl. Zum 4. Mal nacheinander konnten sie dank einer hervorragenden Teamleisitung mit erheblichem Vorsprung den Staffelwettbewerb gewinnen!

Wir gratulieren zu dieser und den vielen persönlichen Erfolgen und bedanken uns bei allen Helfern/innen.

Viele weitere Fotos finden Siie unter Aktuelles/Bildergalerie!

 

Antonianer engagieren sich für krebskranke Kinder

  • famila_2
Besonderes Engagement bewiesen vor Kurzem Schülerinnen und Schüler des Antonianum unter der Leitung von Frau Weigel. In einer gemeinsamen Aktion mit dem Famila-Centers verkauften sie Lose zugunsten des Vereins „Hilfe für krebskranke Kinder, Vechta“. Das Ergebnis war die stolze Summe von 1060 €.

 

Artikel von Christian Rolke (Rundschau am Mittwoch vom 15.5.2013 )

Verlosung brachte 1060 € 

Famila und GAV-Schüler verkauften Lose für einen guten Zweck 

Vechta. Zwei Tage waren für die Verlosungsaktion im Famila-Center in Vechta angesetzt. Doch die Schüler des Gymnasium Antonianum aus Vechta brachten die 1.000 Lose so engagiert an die Frau und den Mann, dass sie bereits am ersten Tag, dem vergangenen Freitag vergriffen waren. Vom jugendlichen Eifer profitiert hat der Verein „Hilfe für krebskranke Kinder, Vechta“. Dessen Vertretern Renate und Robert Siedenbiedel, Manuela Bröring und Liesel Greve konnten Center-Leiter Hans-Gerd Eilermann und stellvertretend für ihre Schülerkollegen, Alexandra Lübbehusen und Mustafa Ciftci, jetzt eine Spende in Höhe von 1.060 Euro übergeben. Jedes Los gewann bei dieser Aktion. Wer nicht das Glück hatte, ein Fahrrad, eine Playstation, ein Kettcar, einen riesigen Plüscheisbären oder einen der vielen anderen Sachpreise zu gewinnen, erhielt zumindest eine Rose. Alle Preise waren vom Vechtaer Famila-Center gestiftet worden, sodass der Verkaufserlös in voller Höhe an den Verein weitergegeben werden konnte. Die Lose kosteten 1 Euro pro Stück. Da manche Käufer etwas mehr gaben, ergab sich die etwas höhere Spendensumme.

Aktuell sind 73 Gäste und keine Mitglieder online