Willkommen auf der Homepage des Gymnasium Antonianum Vechta

  • gav
  • europaschule d
  • Kooperation
  • beratungslehrerinnen
  •  blaeserklasse
  • BABA 2017
  • DELF 1
  • ecdl logo
  • rassismus 2
  • begabte 2017
  • Gymnasium Antonianum Vechta: IUVENTUTI INSTITUENDAE - ein Auftrag zwischen 300-jähriger Tradition und Zukunft
  • Europaschule Antonianum: Partnerschulen in 6 europäischen Ländern ermöglichen unseren Schülerinnen und Schülern vielfältige Austauschmöglichkeiten
  • Kooperation Schule – Wirtschaft: Lernkooperationen mit regionalen Wirtschaftsunternehmen gestatten außerschulische Lernerfahrungen
  • Professionelles Beratungskonzept: Qualifizierte Schülerberatung durch ausgebildete Beratungslehrerin und diplomierte Psychologin
  • Förderung musikalischer Fähigkeiten durch gemeinsames Musizieren in der Klassengemeinschaft
  • Unsere Basketball-AG wird dank der Kooperation mit "Rasta Vechta" von qualifizierten Vereinstrainern geleitet.
  • Zusätzliche sprachliche Qualifizierung: Das Antonianum ermöglicht den Erwerb unabhängiger, international anerkannter Sprachdiplome
  • ECDL: Antonianer können europäischen Computer-Führerschein (ECDL) erwerben
  • Schule gegen Rassismus – Schule mit Courage: Das Antonianum ist offen für alle Menschen unterschiedlicher Nationalitäten, Kulturen, Weltanschauungen und Religionen und verurteilt Rassismus
  • Begabtenförderung: altersgerechte Förderung besonderer Begabungen und Interessen durch breit gefächertes Angebot des Kooperationsverbunds „Begabtenförderung“

Antonianum als MINT-freundliche Schule ausgezeichnet

  • MINT
Das Gymnasium Antonianum darf sich ab sofort »MINT-freundliche Schule« nennen. In einem Festakt am 18. November 2014 im Gebäude des Heise Zeitschriften Verlags in Hannover wurde die Auszeichnung durch Frau Frauke Heiligenstadt (Niedersächsische Kultusministerin), Herrn Dr. Jochen Wilkens (Hauptgeschäftsführer ChemieNord) und Herrn Thomas Sattelberger (Vorsitzender der Bildungsinitiative »MINT Zukunft schaffen«) verliehen.

Poetry Slam ein voller Erfolg!

  • Poetry_Slam_1
Eng an eng kuschelten sich die Besucher beim Poetry Slam, der am Dienstag im Gulfhaus stattfand. Denn eine Viertelstunde vor Beginn waren alle Abendkarten vergriffen und das Gulfhaus voll. Rund 400 Zuschauer sprengten die Planungen der Veranstalterinnen und so mussten bereits nach einer halben Stunde Getränke nachgekauft werden. Organisiert wurde der Slam von den Mitgliedern des Seminarfachs „Fungafop blue“, welches an die gleichnamige Schulband unter der Leitung von Miriam Humphreys angegliedert ist.

Erfolgreiche Lesung

  • Brggen1
Über 80 Zuhörer waren gekommen, um die Eröffnungsveranstaltung des 5. Brüggener Literaturherbstes am vergangenen Freitag mitzuerleben. Dabei hörten sie auch die Texte von drei Mitgliedern der Schreibwerkstatt. Katarina Klein, Antonia Uptmoor und Maren Wegmann lasen ihre Lyrik für das beeindruckte Publikum.

Projektwoche 2014: Klasse 5 Lb gewinnt Spielefest

 

  • sieger_5Lb
Am heutigen Freitag traten die fünften Klassen gegeneinander an, um die jahrgangsbeste zu ermitteln.  In den Disziplinen Völkerball und Brennball wurde in unseren Sporthallen um jeden Ball gekämpft. Nach schweißtreibenden Wettkämpfen stand um 11.58 Uhr der Sieger fest. Gewonnen hatte die Klasse 5 Lb beim diesjährigen Spielefest der Jahrgangsstufe 5!

 

Im Bild sehen Sie die Sieger zusammen mit ihrer stolzen Klassenlehrerin, Frau Hülsmann.

Viele weitere Fotos zum Spielefest 2014 finden Sie unter Aktuelles/Bildergalerie.

Wir wünschen allen Schülerinnenn und Schülern und natürlich allen Kolleginnen und Kollegen schöne Ferien!

 

Ein wirklich guter Tipp

  • Spende_Uganda_01
Sogar viele gute Tipps konnten die Kolleginnen und Kollegen anlässlich der diesjährigen Fußballweltmeisterschaft bei dem schulinternen Tippspiel abgeben, dass Jürgen Gronotte ins Leben gerufen und Michael Höll mit großem Abstand gewonnen hat.

Seinen Gewinn von 100,- Euro spendete der Erdkundelehrer für ein Projekt unserer früheren Schülerin Thi Qui Nguyen, die an der Universität Augsburg Pädagogik studiert. 

DELF 2014

 

  • delf2014

Das Diplôme d’Études en Langue Française zu erreichen, war das Ziel von 7 hochmotivierten Schüler/innen. Warum? Das DELF-Zertifikat ist ein guter Nachweis, um Universitäten, Hochschulen und Arbeitgebern zu zeigen, dass man die französische Sprache sicher beherrscht. Unsere engagierte Lehrerin Frau Thole übernahm die Vorbereitung. Bei den Treffen wurden wir von ihr  in entspannter Atmosphäre auf die Prüfung vorbereitet, das hieß die verschiedenen Aufgabenteile (Hörverstehen, Leseverstehen, Textproduktion und die mündliche Prüfung) wurden erklärt und anhand von früheren DELF-Prüfungen und Beispielen geübt. Der Schwerpunkt lag hier auf dem Lernen von Methoden, die einem den Umgang mit den Aufgaben erleichtern. Aber auch das Erarbeiten  von guten Formulierungen kam nicht zu kurz. Uns allen fällt besonders das Lesen von französischen Texten mit vielen unbekannten Wörtern seit dem Kurs leichter. Die umfassende Ausstattung mit Lernmaterial durch Frau Thole erleichterte die Vorbereitung auf die Prüfung.

Vortrag „Interkulturelle Literatur“

 

  • interkulturelle_literatur
 Am 7. Oktober 2014 besuchte Herr Dr. Bertin Nyemb, ein Stipendiat der Hans-Höffmann-Stiftung, den Leistungskurs Klasse 11 auf Einladung des Deutschlehrers Herrn Eilers.

Dr. Nyemb, ein promovierter Germanist und ausgezeichneter Thomas-Mann-Spezialist,  hielt einen Vortrag zum Thema „Interkulturelle Literatur“. In anregender Form ließ er persönliche Erfahrungen in sein wissenschaftliches Referat einfließen. Auch die Schülerinnen und Schüler berichteten von eigenen Erfahrungen. Der rege Gedankenaustausch und der gelungene Vortrag kamen sehr gut bei den Kursteilnehmern an.

Robert Eilers

Präventionsveranstaltung zum Thema Mediensicherheit am Antonianum

 

  • suhr
 Herr Ulrich Suhr von der Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta unterstützt das Gymnasium Antonianum mit zwei Veranstaltungen am 06.10.2014.

Zum Thema Gefahren und Chancen des Internets referierte der erfahrene Referent morgens vor Schülerinnen und Schülern des Jahrgangs 7 und abends vor den Eltern dieses Jahrgangs.

Patch-Kids-Wettbewerb 2014

 

  • Patchwork_2014_1
 (Foto bitte anklicken, zum Durchblättern in die rechte Hälfte der Bilder klicken.)

"Meine Lieblingstasche", so lautete der diesjährige Wettbewerb für die Patch-Kids, der bundesweit für Kinder und Jugendliche bis zu 18 Jahren jährlich von der Patchwork Gilde Deutschland ausgeschrieben wird . Vorgegeben war ein einfacher Taschenschnitt, bei dem die Tasche ohne Träger 20 cm - 25 cm groß sein durfte, die Taschen-flächen selber konnten völlig frei gestaltet werden.

Aktuell sind 175 Gäste und keine Mitglieder online