Willkommen auf der Homepage des Gymnasium Antonianum Vechta

  • gav
  • europaschule d
  • Kooperation
  • beratungslehrerinnen
  •  blaeserklasse
  • Basketball AG
  • DELF 1
  • ecdl logo
  • rassismus 2
  • begabte 2017
  • Gymnasium Antonianum Vechta: IUVENTUTI INSTITUENDAE - ein Auftrag zwischen 300-jähriger Tradition und Zukunft
  • Europaschule Antonianum: Partnerschulen in 6 europäischen Ländern ermöglichen unseren Schülerinnen und Schülern vielfältige Austauschmöglichkeiten
  • Kooperation Schule – Wirtschaft: Lernkooperationen mit regionalen Wirtschaftsunternehmen gestatten außerschulische Lernerfahrungen
  • Professionelles Beratungskonzept: Qualifizierte Schülerberatung durch ausgebildete Beratungslehrerin und diplomierte Psychologin
  • Bläserklassen: Förderung musikalischer Fähigkeiten durch gemeinsames Musizieren in der Klassengemeinschaft
  • Unsere Basketball-AG wird dank der Kooperation mit "Rasta Vechta" von qualifizierten Vereinstrainern geleitet.
  • Zusätzliche sprachliche Qualifizierung: Das Antonianum ermöglicht den Erwerb unabhängiger, international anerkannter Sprachdiplome
  • ECDL: Antonianer können europäischen Computer-Führerschein (ECDL) erwerben
  • Schule gegen Rassismus – Schule mit Courage: Das Antonianum ist offen für alle Menschen unterschiedlicher Nationalitäten, Kulturen, Weltanschauungen und Religionen und verurteilt Rassismus
  • Begabtenförderung: altersgerechte Förderung besonderer Begabungen und Interessen durch breit gefächertes Angebot des Kooperationsverbunds „Begabtenförderung“

Kathrin Lampe wird mit dem Antoniuspreis geehrt

  • Akademieabend_2013_10

Kathrin Lampe, Schülerin des Jahrgangs 12, wird für ihre besonderen Leistungen für die Schulgemeinschaft mit dem Antoniuspreis ausgezeichnet.

Kathrin hat sich in hohem Maße für das Gymnasium Antonianum eingesetzt. Sie vertrat die Schülerschaft im Schulvorstand und engagierte sich jahrelang in der Schülervertretung unserer Schule. Dabei war sie für die gesamte Schülerschaft ist eine wichtige Ansprechpartnerin aufgrund ihrer hohen sozialen Kompetenz. Sie zeigte sich stets offen für Neues, immer interessiert an gruppendynamischen Prozessen und übernahm stets Verantwortung, wo dies erforderlich war. Beeindruckend war ihre ausgeprägte Bereitschaft, ihre persönlichen Interessen der Gruppe unterzuordnen. Kathrin hat durch ihr außergewöhnliches soziales Engagement bleibenden Eindruck in der Schulgemeinschaft hinterlassen.

Wir gratulieren unserer Preisträgerin ganz herzlich und wünschen ihr für die Zukunft alles Gute.

Wietere Bilder finden Sie in unserer Bildergalerien zum Akademieabend und zur Antoniusfeier.

           

Antonianer unterstützen HelpAge-Aktion

  • helpage2013

HelpAge Deutschland, eine Hilfsorganisation mit Sitz in Osnabrück, und das Gymnasium Antonianum in Vechta führen im Juni die Aktion „Schüler helfen Senioren“ durch, für die der Bürgermeister der Stadt Vechta, Herr Gels, die Schirmherrschaft übernommen hat. 

Ziel der Aktion ist es, Unterstützung für hilfsbedürftige, alte Menschen in Afrika zu mobilisieren und gleichzeitig Senioren in Vechta zu helfen. Aber auch die Sensibilisierung der Schülerinnen und Schüler für die Situation alter Menschen in Deutschland und in den Entwicklungsländern ist ein wichtiger Aspekt dieses Projektes. An einem sozialen Aktionstag am 17.6.2013 werden deshalb die Schülerinnen und Schüler der Klassen 8La und 8 Fa des Antonianum alte Menschen in Altersheimen oder zu Hause besuchen, sie im Haushalt oder beim Einkauf unterstützen, mit ihnen Spazieren gehen oder ihnen einfach Gesellschaft leisten. Für diesen Arbeitseinsatz sollen die Kinder und Jugendlichen ein „Entgelt“ erhalten, das entweder von den Senioren selbst gezahlt oder von Sponsoren aufgebracht wird. Mit dem Geld, das so zusammenkommt, werden Projekte für alte Menschen in Afrika unterstützt, die sich dort aufopferungsvoll um die Aids-Waisen kümmern. 

Schülerzeitungredaktion des GAVver besichtigt die OV

  • gavverov
Interessante Eindrücke gewannen die Schülerinnen der Schülerzeitungsredaktion des GAVver in den Wänden der Redaktion der Oldenburgischen Volkszeitung (OV) in Vechta. Redakteur Volker Kläne (ehem. ebenfalls Schüler des GAVs) nahm sich viel Zeit für die neugierigen Blicke und Fragen der Nachwuchsredakteure und ließ daran teilhaben, wie ein Zeitungsartikel von einer ersten Idee, über telefonische Rückfragen bis hin zur digitalen Formatierung schrittweise entsteht. Ferner lieferten Einblicke in z.B. das Archiv der Zeitung, den „Newsdesk“ und den Redaktionsraum bleibende Erinnerungen für die jungen Redakteure. Ein großer Dank gilt noch einmal Herrn Kläne für die freundliche und interessante Gestaltung der Führung.

Dr. Tobias Dörfler

 

Voller Einsatz auch beim Sportfest der Klassen 7/8!

  • sportfest00
Das Wetter war nicht ganz so gut wie am Vortage, es blieb aber entgegen der Aussagen des "Regenradars" trocken. Außerdem war die Gefahr des Sonnenbrandes heute relativ gering. Auf sehr hohem Niveau befanden sich aber die Leistungen unserer Schülerinnen und Schülerim Leichtathletik-Mehrkampf und beim Schwimmen. Auch hier wurde in verschiedenen Disziplinen viele persönliche Rekorde und einige Schulrekorde gebrochen. Besonders erwähnenswert ist die überragende Serie der Klasse 8 Fl. Zum 4. Mal nacheinander konnten sie dank einer hervorragenden Teamleisitung mit erheblichem Vorsprung den Staffelwettbewerb gewinnen!

Wir gratulieren zu dieser und den vielen persönlichen Erfolgen und bedanken uns bei allen Helfern/innen.

Viele weitere Fotos finden Siie unter Aktuelles/Bildergalerie!

 

Antonianer engagieren sich für krebskranke Kinder

  • famila_2
Besonderes Engagement bewiesen vor Kurzem Schülerinnen und Schüler des Antonianum unter der Leitung von Frau Weigel. In einer gemeinsamen Aktion mit dem Famila-Centers verkauften sie Lose zugunsten des Vereins „Hilfe für krebskranke Kinder, Vechta“. Das Ergebnis war die stolze Summe von 1060 €.

 

Artikel von Christian Rolke (Rundschau am Mittwoch vom 15.5.2013 )

Verlosung brachte 1060 € 

Famila und GAV-Schüler verkauften Lose für einen guten Zweck 

Vechta. Zwei Tage waren für die Verlosungsaktion im Famila-Center in Vechta angesetzt. Doch die Schüler des Gymnasium Antonianum aus Vechta brachten die 1.000 Lose so engagiert an die Frau und den Mann, dass sie bereits am ersten Tag, dem vergangenen Freitag vergriffen waren. Vom jugendlichen Eifer profitiert hat der Verein „Hilfe für krebskranke Kinder, Vechta“. Dessen Vertretern Renate und Robert Siedenbiedel, Manuela Bröring und Liesel Greve konnten Center-Leiter Hans-Gerd Eilermann und stellvertretend für ihre Schülerkollegen, Alexandra Lübbehusen und Mustafa Ciftci, jetzt eine Spende in Höhe von 1.060 Euro übergeben. Jedes Los gewann bei dieser Aktion. Wer nicht das Glück hatte, ein Fahrrad, eine Playstation, ein Kettcar, einen riesigen Plüscheisbären oder einen der vielen anderen Sachpreise zu gewinnen, erhielt zumindest eine Rose. Alle Preise waren vom Vechtaer Famila-Center gestiftet worden, sodass der Verkaufserlös in voller Höhe an den Verein weitergegeben werden konnte. Die Lose kosteten 1 Euro pro Stück. Da manche Käufer etwas mehr gaben, ergab sich die etwas höhere Spendensumme.

Spitzenleistungen beim Sportfest 2013

  • sportfest01
Unglaublich, aber wahr: Nach den Wetterkapriolen der letzten Wochen und Monate lachte am 28.5. pünktlich zu unserem Sportfest für die Jahrgangsstufen 5 und 6 die Sonne. Bei echtem Kaiserwetter erlebten wir einen tollen Wettkampftag mit vielen außergewöhnlichen Ergebnissen und spannenden Entscheidungen. Das gilt besonders für die abschließenden Staffelwettkämpfe der Klassen gegeneinander, hier wurden die Platzierungen teilweise erst auf der Ziellinie entschieden (s. Foto). Wir gratulieren allen Teilnehmern zu ihren persönlichen Erfolgen!

 Viele Bilder und Impressionen finden Sie in unserer Bildergalerie. Bitte klicken Sie auf diesen Link.

Seminarfach „Sport im Wandel der Zeit“ schaut hinter die Kulissen der Artland-Dragons

 

  • dragons1

Am 16. März 2013 besuchten die Schülerinnen und Schüler des Seminarfachs „Sport im Wandel der Zeit“ (Jahrgang 12) unter Leitung von Herrn Dr. Dörfler ein Heimspiel der Artland-Dragons der 1. Basketball Bundesliga aus Quakenbrück gegen die Telekom Baskets aus Bonn. Lange vor dem Spiel nahm sich Herr Bruss (Artland Dragons) die Zeit zum exklusiven Rundgang durch die öffentlichen, aber auch nicht-öffentlichen Bereiche der Artland-Arena und stand für sämtliche Rückfragen zur Verfügung. Insbesondere die nicht-öffentlichen Bereiche, welche ansonsten vermutlich nur wenige Außenstehende zu Gesicht bekommen, sorgten für reges Interesse seitens der Besuchenden. Das diesbezügliche Highlight war hierbei sicherlich die wenige Sekunden zuvor von den Dragons-Spielern verlassene Umkleidekabine als Herzstück des Trainingszentrums der Drachen im benachbarten Dragons Center. Doch auch die anderen Stationen der Führung, wie z.B. Reha- und Massageraum, Trainingshalle, Kraftraum, Presseraum, Technik der Artland-Arena etc. lieferten interessante Eindrücke sowie Zeit für Rückfragen, denen sich Herr Bruss eifrig stellte.

Gekrönt wurde diese Führung vom anschließenden Spiel, welches über die gesamte Spieldauer von den Dragons dominiert und letztlich mit 109 : 75 gewonnen wurde. Mit der Exkursion zu den Artland-Dragons geht das zweijährige Seminarfach zu Ende und fand sicherlich einen seiner Höhepunkte. Herr Dr. Dörfler bedankt sich in diesem Rahmen nochmals bei den Verantwortlichen der Artland Dragons und wünscht allen Schülerinnen und Schülern des Jahrgangs 12 viel Kraft und Erfolg für die anstehenden Abiturprüfungen.“

Volles Haus am Antonianum

  • TOT01

Zahlreiche Interessenten folgten der Einladung des Antonianum und informierten sich am Samstag, den 9.2., über das Bildungsangebot unserer Schule. Die Gäste wurden zunächst in der überfüllten Aula durch Schulleiter Peter Rörsch und Studiendirektorin Maria von Wahlde begrüßt und durch die Auftritte der Bläserklasse unter der Leitung von Miriam Humphreys glänzend unterhalten. 
Anschließend konnten sich die Grundschulkinder und ihre Eltern in geführten Gruppen über Inhalte und Methoden in den Naturwissenschaften und Fremdsprachen, über das Bläserklassen- und das Beratungskonzept des Antonianum sowie über das Austauschprogramm und das Ganztagsprofil mit dem großen Angebot an Arbeitsgemeinschaften informieren. Viele Lehrerinnen und Lehrer und zahlreiche Schülerinnen und Schüler entwickelten „Schnupperkurse oder Mitmachangebote“, die den Kindern, aber auch den Eltern informative Einblicke in die neuen Themengebiete ermöglichten. Viel Beachtung fanden ebenfalls die zahlreich ausgestellten Ergebnisse des Kunstunterrichts und die Informationen von Herrn Koch und Herr Brink zum IT- und Medienangebot unserer Schule.
Einen Überblick über das besondere Schulprofil des Antonianums vermittelten Herr Rörsch und Herr Kramer den Eltern in einem Power-Point-Vortrag. Hier nutzten Eltern die Möglichkeit, drängende Fragen zu stellen, während ihre Kinder sich in der Sporthalle hoch motiviert an einem abwechslungsreichen Geräteparcours körperlich erprobten.

Zum Anschauen und Durchblättern die Bilder bitte anklicken und den NEXT-Button betätigen.

Maokt wieder so, Vicky und Nele!

Frei nach dem Motto Wecker kann’t am besten? stellten sich am Mittwoch, dem 27. Februar 2013, sieben Mädchen und ein Junge der Jahrgänge 5 bis 8 in der Schülerbücherei dem 25. Läsewettstriet för Plattdüütsch van de Ollenborger Landskup.

In zwei vergnüglichen Stunden gaben die Schüler gekonnt und mit viel Witz Geschichten zum Besten, die ganz unterschiedliche Themen hatten. So war zum Beispiel von einem zu langen Daumen, der zum Schluss eine Mütze trägt, und einem Schwein, das 500-Euro-Scheine spucken kann, zu hören.

Die Jury – bestehend aus den plattdeutschen Muttersprachlern Herrn Emke und Herrn von der Heide sowie Frau Hülsmann – entschied sich nach eingehender Beratung für Vicky Warnke (5 FL, 1. Platz) und Klara Tönnies (6 BL, 2. Platz) als Siegerinnen für den fünften und sechsten Jahrgang . Im siebten und achten Jahrgang siegte Nele Aumann (8 FL) vor Henrik Joost (7 BL). Der stellvertretende Schulleiter Herr Kramer überreichte allen Teilnehmern Urkunden und den beiden Erstplatzierten Buchpräsente.

Vicky und Nele werden unsere Schule in ihrer Altersgruppe beim Kreisentscheid im April vertreten. Dafür wünschen wir ihnen viel Glück.

  • plattdeutsch

Im 5./6. Jahrgang gewann Vicky Warnke ( 1.Reihe, Mitte) vor Klara Tönnies (2. Reihe, 1. von rechts).

Im 7./8. Jahrgang siegte Nele Aumann (2. Reihe, 3. von links) vor Henrik Joost (2. Reihe, 1. von links). Foto zum Vergrößern anklicken!

 

Christine Hülsmann

 

Aktuell sind 44 Gäste und keine Mitglieder online