Willkommen auf der Homepage des Gymnasium Antonianum Vechta

  • gav
  • europaschule d
  • Kooperation
  • beratungslehrerinnen
  •  blaeserklasse
  • BABA 2017
  • DELF 1
  • ecdl logo
  • rassismus 2
  • begabte 2017
  • Gymnasium Antonianum Vechta: IUVENTUTI INSTITUENDAE - ein Auftrag zwischen 300-jähriger Tradition und Zukunft
  • Europaschule Antonianum: Partnerschulen in 6 europäischen Ländern ermöglichen unseren Schülerinnen und Schülern vielfältige Austauschmöglichkeiten
  • Kooperation Schule – Wirtschaft: Lernkooperationen mit regionalen Wirtschaftsunternehmen gestatten außerschulische Lernerfahrungen
  • Professionelles Beratungskonzept: Qualifizierte Schülerberatung durch ausgebildete Beratungslehrerin und diplomierte Psychologin
  • Förderung musikalischer Fähigkeiten durch gemeinsames Musizieren in der Klassengemeinschaft
  • Unsere Basketball-AG wird dank der Kooperation mit "Rasta Vechta" von qualifizierten Vereinstrainern geleitet.
  • Zusätzliche sprachliche Qualifizierung: Das Antonianum ermöglicht den Erwerb unabhängiger, international anerkannter Sprachdiplome
  • ECDL: Antonianer können europäischen Computer-Führerschein (ECDL) erwerben
  • Schule gegen Rassismus – Schule mit Courage: Das Antonianum ist offen für alle Menschen unterschiedlicher Nationalitäten, Kulturen, Weltanschauungen und Religionen und verurteilt Rassismus
  • Begabtenförderung: altersgerechte Förderung besonderer Begabungen und Interessen durch breit gefächertes Angebot des Kooperationsverbunds „Begabtenförderung“

Cantonianer cantant

 

  • Adventssingen

Zum zweiten Mal in der Adventszeit bot sich den Mitgliedern der Schulgemeinschaft und Gästen ein musikalischer Genuss: Nach dem erfolgreichen Weihnachtskonzert in der vergangenen Woche hatten zum heutigen Mittwoch (16.12.2015) die Cantonianer unter der Leitung von Robert Eilers zu einem Adventskonzert eingeladen. Viele bekannte Weihnachtslieder wurden unter Einbeziehung des Publikums stimmlich eindrucksvoll zu Gehör gebracht. Daneben bereicherten Instrumentalisten, Gedichtbeiträge, Sologesang sowie künstlerisch ansprechend gestaltete Bilder das Programm, das trotz der Kürze des Schuljahres in arbeitsintensiver Vorbereitung höchst eindrucksvoll auf die Beine gestellt worden war. Danke sei an dieser Stelle allen Beteiligten gesagt!

Ingo Babilon

 

Musik unter Sternenglanz

 

  • Weihnachtskonzert_2015
Im festlichen Ambiente der neuen Europahalle veranstalteten am vergangenen Donnerstagabend die Bläserklassen 5 und 6, Gesangssolistinnen sowie die Jugendblasorchester Vorblech und Blech das diesjährige Weihnachtskonzert.

Den Anfang machten die Bläserklassenschüler, die, zum Teil noch mit Lampenfieber aber großer Spielfreude, erste Erfolge aus ihrem Instrumentalunterricht präsentierten.

„Lesefieber“

  • Vorlesewettbewerb (01)
Lotta Stolle (6 La) gewinnt den Schulentscheid

 „Lesefieber“ – unter diesem Motto steht der diesjährige Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels, der jedes Jahr im 6. Jahrgang durchgeführt wird.  Heute nahmen die Klassensieger im Vorlesen zum Glück ohne körperliche Fiebersymptome an unserem Schulentscheid teil und stellten ihr Können überzeugend unter Beweis.

Blech und Blech – Oldies in schönster Harmonie

 

  • Blechkonzert_2015_01
Am Samstag, dem 7.11. unterhielten das Blech unter der Leitung von  Sigrid Hellmann und die Blech-Oldies, die von Bernd Tönnies dirigiert wurden, ein begeistertes Publikum. 
Jung und Alt hörten zunächst das aktuelle Blech, das die Stücke „Hot Latin“ von John Wasson, „Sing sing sing“ von Louis Prima und „How to train a dragon“ von John Powell zu Gehör brachte. Eine besondere Freude war das Thema der „Westsidestory“, das Blechis und Blech-Oldies gemeinsam unter der Leitung von Bernd Tönnies spielten.

Facebook oder Hatebook?

„Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage“, einer von vielen Leitsprüchen an unserer Schule, der tagtäglich für einen sozialen und höflichen Umgang innerhalb der Schulgemeinschaft sorgt… Doch wie sieht es auf sozialen Plattformen aus, da, wo es keinerlei Verhaltensregeln zu geben scheint?

Worte an unsere Freunde in Rouen

Cher monsieur le directeur

Nous sommes sous le choc après les évènements de cette nuit de cauchemar à Paris. Nous nous sentons proches de vous, nous partageons vos douleurs et nous pleurons avec vous.

Au nom des collègues de l’Antonianum Vechta

Peter Rörsch

Chemie-Räume mit neuem Interieur

  • Chemie_1
Die Schülerinnen und Schüler sowie die Fachkolleginnen und -kollegen des Faches Chemie können sich seit Kurzem über neue Schutzbrillen- und Brennerhalterungen erfreuen, die nicht nur die Arbeitsabläufe (insbesondere bei großen Lerngruppe) erleichtern, sondern vor allem auch einen schonenderen Umgang mit diesen Materialien (z.B. Schutzbrillen) ermöglichen. Ein besonderes Dankeschön richtet die Fachgruppe Chemie in diesem Zusammenhang an den Erbauer und Spender dieser Halterungen, der jedoch nicht namentlich genannt werden möchte.

Das Sprengel Museum in Hannover zeigt sich den Antonianern von seiner „Schokoladenseite“

 

  • Hannover Sprengel a

 Original statt DIN-A4-Farbkopie! Den Kunstkursen des 11. und 12. Jahrgangs bot sich am letzten Donnerstag die Möglichkeit, das für die nächsten beiden Abiturdurchgänge verbindlich vorgegebene Werk Umberto Boccioni, Der Lärm der Straße dringt ins Haus (1911) im Original zu betrachten. Seit Beginn des Schuljahres beschäftigen sich die Kurse mit Werken des 18. Jahrhunderts und der Klassischen Moderne zum Thema Mensch und Stadt.

Sozial-genial: Antonianer/innen engagieren sich beim Modellprojekt der Bürgerstiftung

  • Abschlussveranstaltung_Sozialgenial_001
Das in Nordrhein-Westfalen bereits fest verankerte Projekt „sozial-genial – Schüler engagieren sich“, bei dem im Rahmen des regulären Unterrichts Schülerinnen und Schüler der unterschiedlichen  Schulformen und Klassenstufen dazu angehalten werden, sich sozial oder bürgerschaftlich zu engagieren, hat die Bürgerstiftung Vechta nun auch nach Niedersachsen geholt und das Antonianum war dabei!

Brückenbauer in Europa

 

  • Ungarn_25
Unsere älteste Partnerschaft zeichnet sich dadurch aus, dass neben dem Schüler- auch ein ebenso intensiver Lehreraustausch in größeren Abständen stattfindet. Dieses Treffen ist weit davon entfernt, ein Informationsaustausch zu sein. Vielmehr ist er geprägt von innigen Begegnungen mit Gastgebern und deren Familien, die Beweis für eine sehr persönliche Beziehung sind.

Aktuell sind 44 Gäste und keine Mitglieder online