Willkommen auf der Homepage des Gymnasium Antonianum Vechta

  • gav
  • europaschule d
  • Kooperation
  • beratungslehrerinnen
  •  blaeserklasse
  • BABA 2017
  • DELF 1
  • ecdl logo
  • rassismus 2
  • begabte 2017
  • Gymnasium Antonianum Vechta: IUVENTUTI INSTITUENDAE - ein Auftrag zwischen 300-jähriger Tradition und Zukunft
  • Europaschule Antonianum: Partnerschulen in 6 europäischen Ländern ermöglichen unseren Schülerinnen und Schülern vielfältige Austauschmöglichkeiten
  • Kooperation Schule – Wirtschaft: Lernkooperationen mit regionalen Wirtschaftsunternehmen gestatten außerschulische Lernerfahrungen
  • Professionelles Beratungskonzept: Qualifizierte Schülerberatung durch ausgebildete Beratungslehrerin und diplomierte Psychologin
  • Förderung musikalischer Fähigkeiten durch gemeinsames Musizieren in der Klassengemeinschaft
  • Unsere Basketball-AG wird dank der Kooperation mit "Rasta Vechta" von qualifizierten Vereinstrainern geleitet.
  • Zusätzliche sprachliche Qualifizierung: Das Antonianum ermöglicht den Erwerb unabhängiger, international anerkannter Sprachdiplome
  • ECDL: Antonianer können europäischen Computer-Führerschein (ECDL) erwerben
  • Schule gegen Rassismus – Schule mit Courage: Das Antonianum ist offen für alle Menschen unterschiedlicher Nationalitäten, Kulturen, Weltanschauungen und Religionen und verurteilt Rassismus
  • Begabtenförderung: altersgerechte Förderung besonderer Begabungen und Interessen durch breit gefächertes Angebot des Kooperationsverbunds „Begabtenförderung“

Das Blech fährt nach Norwegen

  • Norw
Der Hang unserer Gymnasialkapelle nach Skandinavien ist ja schon bei der Fahrt nach Schweden 2015und dem Gegenbesuch der Ungdomsmusikkar im Jahre 2016 deutlich geworden. Nun besuchte das „Blech“ mit seiner Dirigentin Sigrid Hellmann für einige Tage die norwegische Hauptstadt Oslo und nahm Wind, Sonne, Eindrücke von der Stadt und skandinavische Impressionen auf.

Seminarfach war vier Tage in Berlin

 

  • liebknecht1

Vier Tage lang weilten die Jugendlichen des Seminarfachs 'Geboren 1938, wohnhaft Liebknechtstraße' unter Leitung von Olaf Bröcker und Alfred Büngen in Berlin. Die Jugendlichen schreiben in den Rollen von Jugendlichen, die in der DDR aufwachsen, nach und nach erwachsen werden und so die DDR erleben und mitgestalten. Besuchsorte der Gruppe waren unter anderem die Liebknecht-Straße, in der sie alle wohnen, das Stasi- Untersuchungsgefängnis Hohenschönhausen, die Gedenkstätte Berliner Mauer und vieles mehr. Zwischendurch wurde immer wieder geschrieben. Eine tolle Fahrt mit vielen prägenden Eindrücken.

Antonianum auf EssKurs wird mit einem Stern ausgezeichnet

  • Foto_Auszeichnung_Esskurs

Verbraucherzentrale Niedersachsen prämiert das Gymnasium Antonianum mit dem ersten Stern

Vechta, 14.06.2018 – Das Gymnasium Antonianum Vechta und 21 weitere Schulen aus Niedersachsen haben ihre Zielgerade erreicht! Seit Schuljahresbeginn waren sie im Rahmen von „Schule auf EssKurs“ für die Verbesserung ihrer Verpflegung im Einsatz. Die Verbraucherzentrale - Initiatorin dieser Maßnahme – würdigte das Engagement der erfolgreichen Schulen mit einer Sterneauszeichnung. Dazu trafen sich über 100 Teilnehmer zu einem Festakt am 13. Juni in Hannover.

Präventionstage am Antonianum

  • Überschlag
  • Parcour
In diesen Tagen finden am GAV wieder Präventionsveranstaltungen statt. Während die 8. Klässler sich unter Anleitung von Herrn Suhr von der Polizei Vechta kritisch mit dem Umgang mit Medien auseinandersetzen, bereiten sich die 10.Klässler auf das Autofahren vor. Herr Stransky von der Polizei und Verkehrswacht Vechta sowie das Rote Kreuz informieren die Schüler/innen über die Gefahren und Erste-Hilfe-Maßnahmen. Im Anschluss können sie erleben, wie es ist, sich aus einem auf dem Dach liegenden Auto zu befreien. Mittels Rauschbrillen werden außerdem die körperlichen Beeinträchtigungen beim Autofahren nachempfunden.

Großer Andrang bei der Buchpremiere von Laura Jünemann

„Wasser ist nicht dazu da, um aufs Land gehoben zu werden. / Man müsste die Welt umdrehen, damit das passiert. / Und seit Jahrmillionen sehne ich mich genau danach. Seit ich aufgegeben habe, ins Wasser zu gehen.“

Mit Laura Sheila Jünemann stellte am 26. April eine weitere Schülerin des Antonianums ihre erste eigenständige Buchveröffentlichung vor. "Im Mondkleid Tränen sonnen" heißt der Band, der im Geest-Verlag (Langförden) erschienen ist, und der Titel spiegelt die Art der Texte treffend wieder: Abstrakte Lyrik und Kurzprosa, mal verträumt, mal tief treffend, oder irgendetwas dazwischen bietet die 18jährige Autorin ihrem Publikum.

Und es waren über 80 Personen ins Museum im Zeughaus gekommen, die das hören wollten. Viele diskutierten danach lange mit der Autorin und auch untereinander über die Texte und ließen sich das Buch signieren. Beeindruckend war auch die musikalische Begleitung durch drei Mitschülerinnen der Autorin, die die tiefe Emotionalität der Texte aufnahmen und in Töne umsetzten.

"Im Mondkleid Tränen sonnen" ist im Geest-Verlag erschienen und kostet 10 Euro. Unter der ISBN 978-3-86685-672-1 ist es in jeder Buchhandlung oder direkt beim Verlag zu bekommen.

Sommerkonzert 2018

  • Soko
 

Trotz hochsommerlicher Temperaturen waren viele Gäste der Einladung des Fachbereichs Musik gefolgt, am heutigen Donnerstag, 31. Mai 2018, den Klängen vielfältiger musikalischer Darbietungen in der Europahalle zu lauschen. 

Ernennung zum Studiendirektor

  • ObstI
Mit goßer Freude konnte OStD' Inge Wenzel am heutigen Freitag, 01.06.2018, unserem Oberstufenkoordinator Ingo Böhm die Ernennungsurkunde zum Studiendirektor überreichen. Sie dankte Herrn Böhm für seine exzellente und akribische Arbeit, die er seit seiner Versetzung an das Antonianum geleistet habe. Wir gratulieren Ingo Böhm und wünschen ihm für sein weiteres Wirken alles Gute!

Die Piraten entern die Bühne des Antonianum

  • Piraten
Die Bühne ein Segelschiff, ein lebendes Skelett im Mast, an Deck schaurig lachende und tanzende Piraten auf der Suche nach einem Schatz. Und in all dem Tumult Theo und Jule, die mithilfe eines geheimnisvollen Buches in dieses Abenteuer hineingeraten sind.

Die Muscal-AG des Gymnasium Antonianum Vechta feierte am Freitagabend eine gelungene Premiere. Das große Publikum war von dem rasanten Rock-Musical begeistert, dankte den Darstellern und Musikern mit viel Applaus und forderte Zugaben. Weitere Vorstellungen finden statt am Samstag, den 26. Mai, Sonntag, den 27. Mai, jeweils um 16 Uhr, und am Freitag, den 1. Juni, um 18:30 Uhr.

Weitere Fotos finden Sie, wenn Sie diesen Link anklicken.

Und ... was glaubst Du denn?!

  • WG

Am 16.Mai wurde an unserer Schule die Wanderausstellung „Was glaubst Du denn?!“  eröffnet. In dieser Ausstellung sprechen Muslime und Muslimas über das, was sie glauben – und über vieles andere mehr. Vielleicht ist manches, was in der Ausstellung gesagt wird, ganz anders, als manche vorher geglaubt haben. Aber vielleicht kann man sich auch selbst überraschen, denn die Fragen der Ausstellung betreffen eigentlich alle: Wie ist das denn bei mir? Das kann man sich fragen, ob man Muslim ist oder nicht.

Aktuell sind 351 Gäste und keine Mitglieder online