Willkommen auf der Homepage des Gymnasium Antonianum Vechta

  • gavvideo 2
  • Das Antonianum stellt sich vor. Zum Anschauen des Videos in das Foto klicken.

Ingo Böhm zum ständigen Vertreter der Schulleiterin ernannt

 

  • Stellv
Am vergangenen Montag, 16.12.2019, übertrug OStD' Inge Wenzel sichtlich erfreut Herrn StD Ingo Böhm den Dienstposten des ständigen Stellvertreters der Schulleiterin des Gymnasium Antonianum. 

Wir gratulieren Herrn Böhm herzlich zu seiner Ernennung und wünschen ihm für sein weiteres Wirken in neuer Funktion am Antonianum alles Gute! 

Süße Grüße 2019

  • SG19
  Am heutigen Nikolaustag schwärmten traditionell die Mitglieder der Sozial-AG unter der Leitung von Frau Weigel als Botschafter süßer Grüße aus und überbrachten diese vielen SchülerInnen und LehrerInnen. In diesem Jahr kamen über 3000 Grüße zusammen - das ist rekordverdächtig! Nach Abzug der Kosten für den Kauf der Schokolade bleibt ein Erlös von über 2500 €! 

Lesen - Kino im Kopf: Luisa Ahrens (6 S) ist die beste Vorleserin des Antonianums

  • Vor1
 
  • Vor2
Am Mittwochvormittag gaben fünf ausgezeichnete Leserinnen in unserer Aula überzeugende Kostproben ihrer Vorlesekünste. Zuvor hatten sie im klasseninternen Vorlesewettbewerb, der im Herbst in jeder unserer 6. Klassen im Zusammenhang mit der Vorstellung eines selbst gewählten Buches stattfindet, am besten abgeschnitten. Damit gehören unsere 129 Schüler zu den bundesweit über 600.000 Sechstklässlern, die am Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des deutschen Buchhandels teilnehmen.

(linkes Foto: Schulsiegerin Luisa Ahrens; rechtes Foto: (hintere Reihe) Jury, bestehend aus Frau Struck, Frau Bartels, Frau Hülsmann, Herrn Eilers, Frau Behrendt, Frau von Wahlde; (vordere Reihe) Teilnehmerinnen: Zoe Simsek, Dana Skrzipczyk, Rosalie Emke, Sarah Flach und Schulsiegerin Luisa Ahrens.)

Chronik und Festschrift zum Jubiläumspreis

  • Chronik-Jubilaeumspreis
In diesem Jahr ist das Antonianum 300 Jahre alt geworden. Deswegen wollen wir allen Interessierten die einmalige Gelegenheit geben, die Chronik zusammen mit der Festschrift zum Jubiläumspreis von 20 € zu kaufen. Der Einzelpreis für die Chronik beträgt 9 €, für die Festschrift 15 €.

Die Bücher eignen sich auch als besonderes Weihnachtsgeschenk! Sie können ab sofort im Sekretariat des Antonianum gekauft werden.

Backen gegen den Hunger 2019

  • Ba1
 
  • Ba2
Auch in diesem Jahr wollen wir die Aktion „Backen gegen den Hunger“, die letztes Jahr über 600,- € für den Verein Lichtblick Haiti erbracht hat, wiederholen. Immer noch ist die Situation in Haiti mehr als deprimierend. Zwar sind die diesjährigen Hurricans schadlos an Haiti vorbeigezogen, aber die Schäden des Erdbebens von 2010 und des Wirbelsturms Matthew von 2016 sind immer noch gewaltig. Zusätzlich beherrschen politische Unruhen das Leben vieler Menschen, besonders Kinder leiden unter der Not.

Euer Name lebt - 10 Jahre Stolpersteine in Vechta

  • Sto
 Auf Anregung der Stadt Vechta und in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit kam es am 12. November 2019 zur Gedenkveranstaltung „10 Jahre Stolpersteine in Vechta" sowie zum Gedenken an die Opfer der NS-Zeit. Beteiligt haben sich rund 300 Schülerinnen und Schüler von sieben Vechtaer Schulen, darunter auch wir, der Werte-und-Normen-Kurs des Jahrgangs 10. Gemeinsam gingen wir zu den vier Häusern, wo bis 1938 jüdische Mitbürger gelebt hatten. Dort wurden jeweils Erinnerungstexte vorgetragen, Blumen und Kerzen niedergelegt und Lieder gesungen und gespielt.

Ein besonderes Angebot: Orientierungstage 2019

  • Ori
  • Ori1
 Wegweiser verschaffen räumliche Orientierung im Gelände. Orientierungstage sind sozusagen Wegweiser für die Lebensgestaltung. Schüler/innen des Jahrgangs 12 haben in der Woche vom 18.-22. November an diesem dreitägigen Kursangebot teilgenommen. Die Kurse fanden auf dem Gelände des Jugendhofes in Vechta statt.

Rhetorica: Viel Applaus bei der Premiere der Nibelungen

  • Nibelungen3
Ein paar Requisiten, eine Handvoll Darsteller, große Leidenschaft und viel Humor, mehr braucht es für die jungen Künstler nicht, um das große deutsche Helden-Epos auf die Bühne zu bringen. Das Publikum dankte ihnen mit jeder Menge Beifall für einen Abend voller ritterlicher Tugend, heroischen Kämpfen und tragischer Liebe.

Noch zweimal wird das Stück in der Aula des Antonianums aufgeführt: am Mittwoch, den 20.11., um 19:30 Uhr und am Sonntag, den 24.11., um 18 Uhr.

Wenn Sie diesen Link anklicken, finden Sie einige Fotos von der Premiere.

 

Schreibwerkstatt - Bewegende Premiere

  • DritteStufe1

Was für ein Premierenabend. Mehr als 70 Gäste hatten am Freitagabend den Weg ins Museum im Zeughaus gefunden, zwei Drittel des Publikums davon Jugendliche. Sie alle waren unsicher. Was würde sie erwarten? Schließlich hatten die lesenden 14 Jugendlichen, alle zwischen 16 und 21 Jahren, vier Tage lang in einer Gedenkstätte geschrieben, hatten sich mit Opfern und Tätern des Frauen-KZs Ravensbrück und des Jugend-KZs Uckermark auseinandergesetzt. Würde man als Publikum wieder eine moralische Lehrstunde erhalten? Nein, darum ging es nicht.

Rhetorica spielt „Die Nibelungen“

  • Nibelungen
Fünf Schauspieler kommen zusammen, wissen aber nicht genau, was sie spielen sollen. Schließlich einigen sie sich aus vielen verschiedenen Motiven heraus für die „Nibelungen“. Allerdings sind die Charaktere der Schauspieler nicht unbedingt geeignet für ihre jeweiligen Rollen, auch ihre Professionalität lässt zu wünschen übrig, sodass es verschiedene Lücken und Pannen auf dem Weg zur Inszenierung der alten Sage gibt.

Aktuell sind 147 Gäste und keine Mitglieder online