Willkommen auf der Homepage des Gymnasium Antonianum Vechta

  • gav
  • europaschule a
  • LK Wirtschaft
  • basketball-ag
     
  • beratungslehrerinnen
  •  blaeserklasse
  • delf2013
  • ecdl logo
  • rassismus 2
  • begabte
  • Gymnasium Antonianum Vechta: IUVENTUTI INSTITUENDAE - ein Auftrag zwischen 300-jähriger Tradition und Zukunft
  • Europaschule Antonianum: Partnerschulen in 6 europäischen Ländern ermöglichen unseren Schülerinnen und Schülern vielfältige Austauschmöglichkeiten
  • Kooperation Schule – Wirtschaft: Lernkooperationen mit regionalen Wirtschaftsunternehmen gestatten außerschulische Lernerfahrungen
  • Basketball-AG mit Rasta-Profis: Trainer Pat Elzie und seine Rasta-Spieler leiten unsere Basketball-AG
  • Professionelles Beratungskonzept: Qualifizierte Schülerberatung durch ausgebildete Beratungslehrerin und examinierte Psychologin
  • Bläserklassen: Förderung musikalischer Fähigkeiten durch gemeinsames Musizieren in der Klassengemeinschaft
  • Zusätzliche sprachliche Qualifizierung: Das Antonianum ermöglicht den Erwerb unabhängiger, international anerkannter Sprachdiplome
  • ECDL: Antonianer können europäischen Computer-Führerschein (ECDL) erwerben
  • Schule gegen Rassismus – Schule mit Courage: Das Antonianum ist offen für alle Menschen unterschiedlicher Nationalitäten, Kulturen, Weltanschauungen und Religionen und verurteilt Rassismus
  • Begabtenförderung: altersgerechte Förderung besonderer Begabungen und Interessen durch breit gefächertes Angebot des Kooperationsverbunds „Begabtenförderung“

Schöne Ferienzeit!

Das Team der Homepage wünscht allen Mitgliedern der Schulgemeinschaft und ihren Familien erholsame Sommerferien!

Wir freuen uns jetzt schon, Sie / Euch nach den Ferien - auch an dieser Stelle - wiederzusehen!

 

Jürgen Gronotte und Ingo Babilon

Schuljahresabschluss - auf in die Ferien!

Schuljahresabschluss 2015 18

Was ist eine gute Schule? Eine kurze Antwort: eine Schule, in der die Leistungen von Schülern und Lehrern wertgeschätzt und  geehrt werden.

Am letzten Schultag, am Mittwoch, dem 22.07.2015, versammelten sich alle Schülerinnen und Schüler vor Ausgabe der Zeugnisse auf dem neu gestalteten Europahof. „Rückblicke – Augenblicke – Ausblicke“ war das Motto der Schuljahresabschlussversammlung, die nach drei Jahren festes Ritual im Schulleben des Antonianum geworden ist.

Präsentationsveranstaltung der Begabtenförderung im Rathaus der Stadt Vechta

 

  • Praesentation_Begabtenfoerderung_2015_01

Es ist mittlerweile gute Tradition: Mit einer Präsentationsveranstaltung am Montag, dem 13. Juli 2015, ging das bereits 9. Jahr der Begabtenförderung zu Ende. Dieses Mal jedoch an einem neuen Ort: im lichtdurchfluteten Rathaus der Stadt Vechta. Schüler und Lehrer der 8 Vechtaer Grundschulen sowie der Huntetalschule Goldenstedt und des Antonianum versammelten sich hier am Nachmittag

Spendenaktion der Klasse 5 La im Juni 2015

 

  • Klasse_5fa

Im Zusammenhang mit dem Sozialen Tag organisierten die Schüler und Schülerinnen der Klasse 5 La eigenständig mit Unterstützung der Sozial-AG unserer Schule eine Spendenaktion. Sie verkauften in zwei großen Pausen selbst gebackenen Kuchen und selbst gebastelten Schmuck aus Loombands. Der Erlös in Höhe von 260 Euro wurde an den Verein Hilfe für krebskranke Kinder Vechta e.V. gespendet.

G.A.V. - Giganten am Volleyball

 

  • Volleyball_Sieger
Erstmalig wurde unter diesem Titel von der SV ein Volleyballturnier organisiert, in dem Schüler und Lehrer sportlich miteinander wetteiferten. Beide Teams lieferten sich packende Duelle am Netz, angefeuert von begeisterten Fans der Schulgemeinschaft, dem Moderatorenteam Nhi Nguyen und Oscar Wenzel, fetziger Musikbeschallung unter der Regie von Julius Aka sowie einem engagierten Cheerleaderteam. 

Am Schluss hatten die Schüler mit einem Ergebnis von 2:1 nach Sätzen die Nase vorn und konnten den GAV-Pokal für sich entscheiden. Revanche im kommenden Jahr erwünscht!

Ingo Babilon

Seminarfach in Ravensbrück

 

  • Heyl
Im Rahmen ihrer Arbeit am Seminarfach "Brücken bauen" besuchten 17 Schülerinnen und Schüler des Antonianums die KZ-Gedenkstätte Ravensbrück in Brandenburg. Ravensbrück war das einzige Frauenkonzentrationslager; angeschlossen war das "Jugendschutzhaftlager" Uckermark für "auffällig gewordene" Mädchen und junge Frauen.

Sommerkonzert am Antonianum

  

  • Sommerkonzert
Ein Sommerkonzert, das seinen Namen verdient hat, veranstaltete der Fachbereich Musik am vergangenen Mittwoch (01.07.2015) in der Aula des Antonianums. Bei hochsommerlichen Temperaturen wurde eine bunte Vielfalt musikalischer Stile und Ensembles, angefangen von der Bläserklasse und dem Vorblech bis hin zu den Cantonianern, Gesangssolistinnen und der Jazz- und Rockcombo „Fungafop blue“, dargeboten.

Antonianer besuchen Gedenkstätte in Esterwegen

  • Esterwegen
Dunkelstes Kapitel der deutschen Geschichte hautnah nachempfunden

Die Verantwortung für Frieden, Freiheit und Menschenrechte ist ein unschätzbarer Wert. So erlebten es zwei Klassen 10 des Gymnasium Antonianum beim Besuch der Gedenkstätte in Esterwegen. 45 Schülerinnen und Schüler nahmen zusammen mit zwei Lehrkräften an einer eindrucksvollen Führung teil,  die den Alltag, die Hintergründe und die menschlichen Schicksale im 1933 errichteten Konzentrationslager Esterwegen wirklichkeitsnah veranschaulichten.

Wir gratulieren unserer Abiturientia 2015

 

  • Abiturientia2015_a
Stolz und glücklich präsentierten sich heute unsere Abiturientinnen und Abiturienten vor dem Haupteingang der Universität. Und das mit Recht! Sie hatten gerade in der Aula von Schulleiter Peter Rörsch im Rahmen einer festlichen Entlassungsfeier ihre Abiturzeugnisse überreicht bekommen. Zuvor feierten die ebenso stolzen Eltern zusammen mit dem Kollegium und den ehemaligen Schülern/innen einen stimmungsvollen Gottesdienst mit dem Thema „Zurück in die Zukunft“. Eine sehr farbenfrohe Aktion beschloss die offizielle Entlassung auf den Stufen des Uniportals: Symbolisch für die unterschiedlichen Wege, die sie in Zukunft beschreiten werden,  ließen unsere Abiturientinnen und Abiturienten 88 Luftballons in den strahlend blauen Himmel starten (s. zweites Foto).

Warum die Kuh nicht „Boris“ heißen kann…

  • IMG_7752
Am Mittwoch, den 01.07.2015, unternahm die Klasse 5fc mit ihrer Erdkundelehrerin, Heike Rösener, und einem Vater der Klasse eine Exkursion zum Hof Ludger Espelage in Telbrake. Die Unterrichtsreihe „Ländlicher Raum“ fand somit ihren Einstieg. Geleitet von einer Mitarbeiterin der RUBA e.V. (Regionale Umweltbildung Agrar, Vechta) wurden Kühe gefüttert, gemolken und gestriegelt.

Aktuell sind 31 Gäste und keine Mitglieder online